MACNOTES

Veröffentlicht am  17.01.14, 17:42 Uhr von  Stefan Keller

MacBook Pro 2011: Probleme mit dem Grafikchip?

MacBook Pro MacBook Pro

Offenbar haben MacBook Pro aus dem Jahr 2011 mit einer AMD-Grafikkarte Hardware-Probleme, die allmählich zu Tage kommen. In einem langen Thread in der Apple Support Community beklagen zahlreiche Anwender diverse Probleme, die wohl auf die Grafikkarte zurückzuführen sind.

162 Seiten umfasst das im Februar 2013 gestartete Thema inzwischen, in dem sich Anwender über Hardware-Probleme mit ihrem MacBook Pro aus 2011 beschweren. Offenbar macht der Grafikchip Probleme, denn wie die Anwender gemeinsam feststellten, lässt sich der Fehler bei grafikintensiven Aufgaben am besten “reproduzieren”. Betroffen scheinen aber nur MacBooks zu sein, die mit einem zusätzlichen Grafikchip ausgestattet sind.

Derlei Aufgaben können das Wiedergeben von HD-Videos sein, rechenintensive Render-Vorgänge oder die Bearbeitung großer Photoshop-Dateien. Die üblichen Lösungsansätze von Apple wie ein Neustart, das Zurücksetzen des NVRAM bzw. PRAM oder die Neuinstallation von OS X helfen, wenn überhaupt, nur zeitlich sehr begrenzt.

Was relativ Erfolg versprechend zu sein scheint, ist das Deaktivieren der AMD-Grafikkarte, sodass der Laptop fortan nur noch den im Prozessor befindlichen Intel HD-Grafikchip verwendet, was in entsprechendem Rechenleistungsverlust resultiert. Ebenfalls erfolgreich war das Tauschen des Mainboards durch Apple – dies ist jedoch ein recht teures Unterfangen, wenn man nicht im ersten Jahr einen AppleCare Protection Plan erworben hat.

Weitersagen

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 7 Kommentar(e) bisher


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung
© 2006-2015 Macnotes.de.