MACNOTES

Veröffentlicht am  24.01.14, 4:13 Uhr von  

Update auf iMovie 10.0.2 für OS X behebt Abstürze

iMovie iMovie - Screenshot

Apples Videoschnitt-Software iMovie für OS X wurde auf Version 10.0.2 aktualisiert. Das Update behebt diverse Fehler, unter anderem einen, der zu Abstürzen der App führte.

iMovie 10.0.2 soll nicht mehr länger “unerwartet beendet” werden, heißt es in der Update-Beschreibung im Mac App Store. Fünf weitere Fehler wurden behoben, einer davon verhinderte, dass das erstellte Video korrekt “bereitgestellt” wurde. Damit zusammen hängt ein Fehler, der die Funktion des Buttons “Bereitstellen” betraf, die nicht reagierte.

Ein weiteres Problem, das mit iMovie 10.0.2 korrigiert sein soll betrifft leere Projektminiaturen. Zudem werden nun auf manchen Computern hochauflösende Fotos nicht mehr grün angezeigt werden. Auf einigen Computern wurden zudem, je nach Spracheinstellung, die Funktionen wie “Beschneiden”, “Ken Burns” und “Karte” nicht zur Verfügung gestellt. Das soll jetzt nicht mehr der Fall sein.

Zu guter Letzt verspricht Apple allgemeine Stabilitätsverbesserungen.

App(s) und Produkte zum Artikel

Name: iMovie
Publisher: Apple
Bewertung im App Store: 2.5/5.0
Preis: 13.99 EUR

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  Zumo sagte am 24. Januar 2014:

    Ich habe nicht viel mit iMove 9 gearbeitet, aber es war für kleine Projekte ganz ok (Handyvideos zusammenschneiden), bei der Version 10 vermisse ich nun die Projekteinstellungen, z. B. auch die Umstellung auf 4:3 – gibt es das nicht mehr?

    Antworten 
  •  Joshi sagte am 24. Januar 2014:

    also ich kann immer noch keine videos exportieren jedes mal kommt ein fehler…irgendetwas von -50…keine ahnung was die da für ihr geld machen -.-

    Antworten 
  •  charly sagte am 25. Januar 2014:

    das update ist weiterhin völlig untauglich: die profis haben es nicht geschafft, das problem beim bereitstellen zu beheben. nachdem ich meinen film erstellt und damit viel zeit investiert habe, wird weder eine Datei erzeugt, noch ist – wie im programm vorgesehen – parallel in theater abgebildet. absolut inakzeptabel!

    Antworten 

Kommentar verfassen

 1  Tweet und/oder Re-Tweet
     0  Likes auf Facebook
       0  Trackbacks/Pingbacks
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de