News & Rumors: 27. Januar 2014,

Megafon: iPhone-Deal mit russischem Netzbetreiber

Der zweitgrößte russische Netzbetreiber, Megafon, hat einen Deal mit Apple über die Vermarktung des iPhone abgeschlossen. Damit kann Megafon die Apple-Smartphones nun direkt vom Hersteller beziehen, was vorher nicht möglich war.

Apple und Megafon haben sich vertraglich geeinigt. Der russische Netzbetreiber bezieht zukünftig iPhones zum Verkauf an Kunden direkt aus Cupertino. Der Deal läuft zunächst über drei Jahre. Megafon scheint für Apple aber nicht ganz so wichtig zu sein, denn die Marketing-Maschinerie wurde nicht in der Größenordnung in Gang gesetzt, wie es zum Beispiel bei China Mobile der Fall war.

Megafon musste seit 2009 seine iPhones von anderen Händlern beziehen, weil mit Apple seither kein Vertrag zustande gekommen ist. Erwähnenswert ist der Schritt aber durchaus, denn er führt den Expansionskurs Apples in eher schwierige Wirtschaftsgebiete fort. Im vergangenen Jahr hatte Apple den Online-Store in Russland gestartet.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>