MACNOTES

Veröffentlicht am  1.02.14, 2:02 Uhr von  

Isaacson: Apple hat, worauf es ankommt, Google nicht

Walter Isaacson Walter Isaacson, Foto: David Shankbone via Wikimedia (CC BY-SA 3.0).

Obwohl Steve-Jobs-Biograph Walter Isaacson Google innovativer findet als Apple, sei Apple aber besser aufgestellt. Denn Apple habe, worauf es ankommt.

Mit einem Interview im Januar hatte Jobs-Biograph Walter Isaacson für Aufregung gesorgt. Denn darin formulierte er den Gedanken, Google sei seiner Meinung nach die derzeit innovativste Firma. Jetzt konkretisierte er die Meinung.

Apple am besten bei der Ausführung

Die im Januar getroffene Aussage korrigierte Isaacson in einem TV-Interview mit Bloomberg nicht. Aber er fügte hinzu, dass Innovation alleine nicht Alles sei. Stattdessen käme es auf die Ausführung und den Vollzug neuer Technologien an. Apple sei in diesem Punkt die beste Firma, denn sie könne neue Technologien erfolgreich in den Markt einführen.

Laut Isaacson werde Apple niemals im unteren Preissgement erfolgreich sein, doch der Hersteller aus Cupertino produziere irrsinnig gute Produkte (“insanely great”). Damit zitierte er Steve Jobs.

Das iPhone 5c, als Versuch eine andere Klientel anzusprechen, ist selbst laut Tim Cook nicht wie erwartet ausgefallen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Marco sagte am 1. Februar 2014:

    Man müsste ja meinen, dass das iPhone 5C-Klientel wesentlich kaufkräftiger ist, so es doch auf die neueste Technik und viele Features im Zuge einer monetären Einsparung von 15 Prozent verzichtet.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 6  Tweets und Re-Tweets
 2  Likes auf Facebook
 0  Trackbacks/Pingbacks
    Werbung
    © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de