MACNOTES

Veröffentlicht am  5.02.14, 5:01 Uhr von  

iWatch auch als Schlafphasenwecker verwendbar?

iWatch iWatch - Mockup

Könnte die iWatch auch als Schlafphasenwecker verwendbar sein? Spekulationen darüber folgen auf Medienberichte, Apple habe einen Schlaf-Experten von Philips Research unter Vertrag genommen.

Apple soll Dr. Roy J.E.M. Raymann unter Vertrag genommen haben, der am iWatch-Projekt Apples mitarbeiten soll. Der Schlaf-Forscher soll davor für Philips Research gearbeitet haben und hat bislang umfangreiche Veröffentlichungen im Bereich von Schlaf-Studien unternommen.

Nachdem zuletzt auch bekannt wurde, dass Apple Spezialisten aus dem Bereich der Medizin-Technologie unter Vertrag genommen hatte, wurde nun Dr. Raymann der Liste der Experten hinzugefügt. Er soll das Philips Schlafdiagnostik-Labor gegründet haben, eine Einrichtung in der nicht-klinische Forschung zum menschlichen Schlaf betrieben wird.

Das LinkedIn-Profil von Raymann gibt bislang noch keine Auskunft über eine Anstellung bei Apple. Doch soll Philips bestätigt haben, dass Raymann seit 1. Januar nicht mehr für das niederländische Unternehmen arbeitet.

Schlafphasenwecker kein Novum

Apple würde, wenn es ein solches Feature in die iWatch integriert, kein Alleinstellungsmerkmal produzieren. Anbieter von Fitnessarmbändern wie FitBit bieten eine ähnliche Funktionalität bereits jetzt.

Darüber hinaus gab es zuletzt Berichte, dass Apple sich für den Release von iOS 8 vorgenommen hat, mehr Fitness- und Gesundheitsfunktionen zu integrieren, die in einer App namens “Healthbook” untergebracht werden soll.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 4  Tweets und Re-Tweets
 1  Like auf Facebook
 0  Trackbacks/Pingbacks
    Werbung
    © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de