News & Rumors: 12. März 2014,

Firefox: Unreal Engine 4 für den Browser

Unreal Engine 4
Unreal Engine 4 im Browser

Auf der Game Developers Conference wollen Mozilla und Epic Games zeigen, dass Browser bereit sind, die Unreal Engine 4 auszuführen. In einem Video wird vorab demonstriert, wie sich Firefox mit der UE4 schlägt. Beide Seiten betonen, dass Entwickler auf diese Art ihren Content unkompliziert im Web publizieren können.

Ganz neu ist das Vorhaben nicht, Spiele komplett im Browser auszuführen. Im letzten Jahr konnte Epic Games eine Demonstration online stellen, die die Unreal Engine 3 in Mozillas Firefox ausgeführt hat, und zwar ohne die Verwendung zusätzlicher Plugins. Möglich war dies mithilfe von asm.js, um C- und C++-Programme im Browser auszuführen. 2011 griff man dazu noch auf das proprietäre Flass von Adobe zurück.

Werbung

GDC 2014

Auf der GDC in San Francisco wird die Unreal Engine 4 gezeigt. Sie ist an den Ständen von Mozilla und Epic Games live zu sehen. Mozilla CTO und Senior Vice President of Engineering, Brendan Eich, erklärt, dass man mithilfe dieses JavaScript-Files quasi jedes Spiel in den Browser verlegen könne, und das beinahe mit nativer Geschwindigkeit.

Sowohl Epic Games als auch Mozilla wollen nicht unerwähnt lassen, dass die Unreal Engine 4 nicht nur für Grafikfeuerwerke geeignet sei. Man könne sie universell einsetzen, was das Video in Form eines Sidescrolling-Plattform-Spiels zeigt. Epic Games geht davon aus, dass die Demos zeigen, wie man in Zukunft Spiele spielen könnte und wie Entwickler ihre neusten Werke veröffentlichen können. Mozilla habe tolle Arbeit geleistet, um zu beweisen, dass es möglich ist.

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>