MACNOTES

Veröffentlicht am  1.04.14, 17:34 Uhr von  Stefan Keller

iPad Air und iPad mini jetzt mit TD-LTE für China Mobile

Seit Montag verkauft Apple iPad Air und iPad mini mit Retina Display in China mit geänderten Spezifikationen. Die Geräte unterstützen ab sofort TD-LTE, was vor allem Kunden von China Mobile den Zugriff auf 4G ermöglicht.

Genauer gesagt ist es der Mobilfunkstandard TD-SCDMA, den die aktuellen Apple-Tablets in China nun unterstützen. China Mobile ist einer der Mobilfunkanbieter, der diesen Funkstandard verwendet. Die weltweit gängigeren Modi EDGE, HSPA+ und DC-HSDPA bleiben erhalten.

Grund der Aufrüstung der aktuellen iPads ist vermutlich ein ähnlich angelegter Deal wie jener für iPhones zwischen China Mobile und Apple. In der Vergangenheit hat das Unternehmen häufig betont, wie wichtig China in Zukunft als Wachstumsmarkt werden könnte, weshalb entsprechende Berichte durchaus glaubwürdig sein dürften.

Die modifizierten Varianten von iPad Air und iPad mini mit Retina-Display sollen im Preis gleich bleiben. Intern haben sich aber die Modellnummern geändert, vermutlich werden die neuen Ausgaben in Zukunft auch eine separate Firmware erhalten, ähnlich wie es seinerzeit beim iPhone 4 in der CDMA-Version für Verizon der Fall war. Es ist aber anzunehmen, dass kommende Generationen von iPad Air und iPad mini weltweit mit entsprechenden Fähigkeiten ausgestattet werden, um die Anzahl der verschiedenen iOS-Veröffentlichungen gering zu halten.

Weitersagen

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung
© 2006-2015 Macnotes.de.