News & Rumors: 9. April 2014,

Amazon Instant Video: Mehr Traffic in USA als Hulu und Apple

Amazon Instant Video
Amazon Instant Video - iPad-Screenshot

Der Videostreaming-Dienst von Amazon, Amazon Instant Video, hat sich in den vergangenen 12 Monaten stark wachsender Beliebtheit erfreut, während Apple und Hulu ihren Marktanteil nicht wirklich ausbauen konnten. Das geht aus einer Pressemitteilung von Amazon USA hervor.

Die Pressemitteilung nimmt Qwitt als Quelle für eine statistische Erhebung. Darin heißt es, dass in den USA Netflix und YouTube sowohl im März 2013 als auch im März 2014 an der Spitze des Videostreaming-Traffics standen. Im letzten Jahr folgten darauf die Dienste von Hulu und Apple, Amazon musste sich mit Platz 5 begnügen.

Werbung

Während die Marktforschung nicht genau benennt, welche Dienste von Apple gemeint sind, konnte Amazon mit Instant Video auf den dritten Platz vorrücken. Seit 2013 habe sich der Traffic des Streamingdienstes fast verdoppelt, bei manchen US-Providern sogar beinahe verdreifacht.

Ganz ungelegen dürfte Amazon die Meldung nicht kommen, hat das Versandhaus kürzlich mit Fire TV eine Alternative für Chromecast von Google und Apple TV vorgestellt und auch in Deutschland das neue Prime Instant Video vorgestellt.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>