MACNOTES

Veröffentlicht am  14.04.14, 18:18 Uhr von  Daniel

iPhone 6 wird 100 Dollar mehr als der Vorgänger kosten [Analyst]

iPhone 6 iPhone 6 - Design-Konzept

Laut einem aktuellen Medienbericht verhandelt Apple derzeit mit verschiedenen Mobilfunkunternehmen über eine Preiserhöhung für das iPhone 6. Angeblich plant Apple, den Verkaufspreis der kommenden Smartphone-Generation im Vergleich zum iPhone 5s um 100 Dollar zu erhöhen. Von diesen Vorstellungen von Apple berichtet Peter Misek, ein Analyst der US-Investmentbank Jefferies.


Aktuell verkauft Apple das iPhone 5s in den USA im Handel sowie im eigenen Online-Shop für 199 Dollar mit einem Mobilfunkvertrag über zwei Jahre der Provider AT&T, Sprint oder Verizon. Alternativ kann das Smartphone des Weiteren ohne SIM-Lock zum Preis von 649 US-Dollar in der kleinsten Speichervariante gekauft werden. Misek meldet jedoch nun, dass sich diese Verkaufspreise beim iPhone 6 um 100 Dollar erhöhen werden. Sollte dies tatsächlich von Apple umgesetzt werden, dann kostet das Einsteigermodell des iPhone 6 aller Voraussicht nach mindestens 749 Dollar. Für die Variante mit 64 GB Speicher könnten hingegen knapp 1.000 Dollar fällig werden. Ähnliche Preise sind ebenso im deutschen Apple Online Store sowie im Einzelhandel zu erwarten, wenn Apple die angebliche Preiserhöhung umsetzen wird.

Werden die Verkaufspreise tatsächlich erhöht?

Apple verhandelt nicht ohne Grund mit den Mobilfunkunternehmen, denn diese sind maßgeblich für den Vertrieb der iPhones verantwortlich. Aufgrund dessen müssen diese Partner rechtzeitig von Apple informiert werden, wenn die Preise derart drastisch erhöhen werden. Die Frage bleibt also, ob die Provider Apples angebliche Vorstellungen tolerieren oder eine differenzierte Preisgestaltung fordern. Möglich ist es natürlich ebenso, dass die erhöhten Preise einfach von den Mobilfunkprovidern an die Kunden weitergegeben werden.

Preiserhöhung beim letzten iPhone

Gerüchte rund um eine Preiserhöhung bei den iPhones kursierten bereits im Vorfeld der Vorstellung vom aktuellen iPhone 5s im vergangenen Jahr. Letztendlich erhöhte Apple die Preise im Vergleich zum iPhone 5 jedoch nur um 20 Euro bei der Version mit 16 GB Speicher. Es wurde zuvor damit gerechnet, dass das Modell sogar 100 Euro mehr kosten wird. (via)

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Andreas sagte am 14. April 2014:

    ich hoffe nicht…ist doch schon jetzt viel zu teuer

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de