News & Rumors: 15. April 2014,

Steve Jobs Film: Regisseur David Fincher ist nicht mehr im Projekt involviert

Beim zweiten aktuellen Film zum Leben des verstorbenen Apple-Mitbegründers Steve Jobs, der von Sony Pictures realisiert wird, scheint es sehr große Probleme bei der Produktion zu geben. Wie die Online-Ausgabe vom Hollywood Reporter berichtet, ist David Fincher ab sofort nicht mehr als Regisseur tätig. Angeblich war Sony Pictures nicht mit den persönlichen Vorstellungen von Fincher zur Ausrichtung des Streifens zufrieden, sodass man sich zu einem solchen Schritt entschlossen hat.


Eine anonyme Quelle aus dem Umfeld des Filmteams bestätigt des Weiteren, dass die Gehaltsvorstellungen von David Fincher „lächerlich hoch“ sind. Ein ranghohes Mitglied aus dem Produktionsteam wird zudem zitiert, dass dieser Film nicht mit dem Budget eines Transformers-Films oder von Marvels Captain America zu vergleichen sei.

Fincher forderte Christian Bale in der Hauptrolle als Steve Jobs

David Fincher ist ein bekannter Regisseur, der unter anderem mit den Filmen The Social Network und The Girl With The Dragon Tattoo diverse Erfolge feiern konnte. Im März 2014 plauderte Fincher noch öffentlich, dass der Batman-Darsteller Christian Bale seine erste Wahl für die Besetzung der Rolle von Steve Jobs sei. Allerdings folgte bis dato kein offizielles Statement zu diesem Vorschlag. Auch zu den neuesten Meldungen zum Film schweigt Sony Pictures noch.

Für das Drehbuch zum Steve Jobs Film von Sony ist Aaron Sorkin verantwortlich. Das Script basiert zudem auf dem einzigen autorisierten Buch von Steve Jobs aus der Feder von Walter Isaacson. Ein weiterer Film zum Leben von Steve Jobs in der Hauptrolle mit Ashton Kutcher ist bereits seit Monaten fertig und steht hierzulande als DVD-Version zum Kauf bereit. (via)



Steve Jobs Film: Regisseur David Fincher ist nicht mehr im Projekt involviert
3,75 (75%) 4 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Kreise: Apple lässt fünf Teams an kabellosem Laden... Wie wird das iPhone 8 geladen: Via Induktion, wirklich drahtlos oder doch nur via Kabel? Dem Vernehmen nach arbeitet Apple unter Hochdruck an einer in...
Swift-basierte Malware erpresst MacOS-Nutzer Eine neue Malware grassiert und verschlüsselt Daten auf dem Mac. Um sie zurückzubekommen, sollen die Nutzer zahlen. Doch die Software ist fehlerhaft u...
Märkte am Mittag: Verbreitung von iOS 10 bei knapp... Der Marktanteil von iOS 10 auf kompatiblen iOS-Geräten stieg zuletzt auf 79%. Das zeigten aktuelle statistische Daten von Apple. Google kann von solch...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>