MACNOTES

Veröffentlicht am  18.04.14, 11:33 Uhr von  ar

Flickr 3.0: Update bringt neue Features und lässt iPad-Version vermissen

Flickr Icon

Flickr hat seine komplett neue iOS App mit der Version 3.0 veröffentlicht, die einige Neuerungen und ein deutlich verändertes Äußeres mit sich bringt.

Die neue App des zu Yahoo gehörenden Foto-Dienstes Flickr sieht vor allem moderner aus, als vorangegangene Versionen. Bei Flickr hat man aktuelle Design-Trends aufgegriffen und diese in eine durchaus schöne App umgesetzt, mit der das Stöbern in langen Fotostreams wieder richtig Spaß macht. Auf der anderen Seite wurden andere Möglichkeiten gekappt, wie etwa die Option die Fotos von Freunden, denen man folgt, in einer gemeinsamen Ansicht zu betrachten.

Neuigkeiten:

- Insgesamt 14 Filter stehen bereits während der Aufnahme als Echtzeit-Vorschau bereit und das nicht nur bei Fotos, sondern auch bei Video-Aufnahmen.
- Die App besitzt nun eine Auto Sync Funktion mit der Fotos automatisch auf den 1 TB großen, kostenlosen Speicher hochgeladen werden können.
- Videos mit einer Länge von bis zu 30 Sekunden lassen sich in HD-Qualität aufnehmen und bearbeiten.
- Das Teilen von Inhalten wurde vereinfacht.

Dazu sagt das Entwickler-Blog:

Mittels der Serienorganisation und unseren verbesserten Freigabefunktionen könnt ihr jedes eurer Fotos auf Flickr direkt für Tumblr, Twitter und Facebook freigeben

Sony

Ärgerlich ist jedoch, dass Flickr beziehungsweise Yahoo es immer noch nicht geschafft haben, eine native iPad Version zu entwickeln, dabei macht das Anschauen von Fotos auf dem iPad so richtig Spaß und eigentlich alle anderen Anbieter sind dazu in der Lage, wenn man einmal von Instagrams eigener App absieht.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de