MACNOTES

Veröffentlicht am  23.04.14, 15:09 Uhr von  Daniel

Werbung auf mobilen Endgeräten: Googles Android zieht erstmals an Apple vorbei

Apple iAd Apple iAd

Laut den Marktforschern von Opera Mediaworks konnte Android zum ersten Mal einen höheren Traffic der Mobilanzeigen als Apples iOS aufweisen. Von Januar bis März 2014 beläuft sich der Anteil von Googles Betriebssystem auf 42,83 Prozent. Damit verdrängt Android den Konkurrenten iOS mit 38,17 Prozent auf den zweiten Platz.


Im Vergleich zum vorherigen Quartal konnte sich Google um 5,1 Prozentpunkte steigern. Der iOS-Anteil reduzierte sich hingegen um 5,2 Punkte. Nach Android und iOS folgen zudem Nokias Symbian sowie BlackBerry OS und Windows. Trotz dieser Verteilung der Marktanteile generiert Apple durch die Anzeigen auf den iPhones, iPads und iPod touch-Modellen noch immer einen deutlich höheren Umsatz als Google. Opera Mediaworks errechnete, dass mit 52 Prozent mehr als die Hälfte der Umsätze in die Kassen von Apple gespült werden. Im Bereich der Monetarisierung legte Google dennoch zu.

Geräte von Samsung rufen die meisten Android-Anzeigen ab

Aus dem Bericht der Marktforscher geht des Weiteren hervor, dass Smartphones und Tablet-Computer des südkoreanischen Herstellers Samsung 60 Prozent aller Anzeigen abrufen, die insgesamt für Android-Geräte ausgeliefert werden. Dahinter folgt LG mit einem Anteil in Höhe von 11 Prozent.

Die Auslieferung der Mobilanzeigen fokussiert sich derzeit noch sehr stark auf die USA und Länder des asiatischen Kontinents. Asien konnte Europa im letzten Quartal des vergangenen Jahres vom zweiten Platz verdrängen. (via)

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de