MACNOTES

Veröffentlicht am  28.04.14, 13:41 Uhr von  Daniel

Nike setzt Zusammenarbeit mit Apple fort

micon_nikeplus

Der US-amerikanische Sportartikelhersteller Nike kündigte in der vergangenen Woche an, dass tragbare Fitnessarmbänder, wie das Nike FuelBand, in Zukunft nicht mehr angeboten werden. In diesem Zusammenhang wird Nike zudem 80 Angestellte in diesem Bereich entlassen. Dennoch kümmert sich Nike um die Bereitstellung von Software-Lösungen im Sportsegment und arbeitet hierfür eng mit Apple zusammen.

Nachdem Nike zuletzt den Austritt aus dem Hardware-Bereich bestätigte, rechneten viele Experten bereits damit, dass sich der Hersteller nun wieder vollständig auf sein Kerngeschäft konzentrieren und Kleidung, Schuhe sowie Accessoires anbieten wird. Mark Parker, CEO von Nike, meldete sich jedoch nun in einem Interview zum Thema zu Wort und bestätigte hierbei, dass die Partnerschaft mit Apple großartig sei und auch in Zukunft weiter fortgesetzt wird. Parker deutete allerdings keine detaillierten Pläne an. Allerdings liegt es sehr nahe, dass Nike eine zentrale Rolle bei der Entwicklung verschiedener Sport- und Fitnessfunktionen der Apple iWatch darstellen wird.

Nike+: Erfolgreiche Kooperation mit Apple

Apples spekulierte Smartwatch soll Gerüchten zufolge im Herbst 2014 enthüllt werden. Hinweise auf eine Integration der Fitness-Software von Nike kursieren bereits seit Monaten, denn Apple kooperierte bereits bei den iPods und iPhones mit dem Sportartikelhersteller. Hierzu etablierte Nike vor Jahren das System Nike+, mit dem es möglich ist, einen Sensor im Schuh zu platzieren und Werte aus dem Training tracken zu können.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de