MACNOTES

Veröffentlicht am  30.04.14, 9:59 Uhr von  Daniel

Apple-Aktie befindet sich im Aufschwung

Nachdem Apple vor wenigen Tagen den Bericht zum zweiten Finanzquartal 2014 veröffentlichte, können sich Investoren freuen, denn die Aktie erreicht seit mehr als zwölf Monaten wieder einen Höchststand.


Aktuell beläuft sich der Wert eine Apple-Aktie auf fast 600 US-Dollar. Bereits in der Woche vor der Bekanntgabe des Quartalsberichts verbesserte sich das Wertpapier aufgrund einiger positiver Vorhersagen der Analysten weiter. Der neueste Aufschwung wurde jedoch in erster Linie erzielt, da diese besagten Prognosen vor allem im Smartphonemarkt mit dem iPhone nochmals deutlich besser waren. Apple überraschte viele Experten mit seinen zahlreichen verkauften iPhones. Ein weiterer Grund für die aktuellen Kursgewinne der Apple-Aktie stellt der Aktiensplit dar, den die Kalifornier ebenso ankündigten. Das Dividendenprogramm wird des Weiteren in Zukunft ausgebaut, was die Anleger natürlich freut.

Dividenden – Tim Cook geht anders als Steve Jobs vor

Als Steve Jobs noch als CEO des Unternehmens aktiv war, setzte der Gründer alles daran, dass Apple zum einen keine Schulden macht und zum anderen auch keinerlei Dividenden zahlt. Bei Tim Cook hat sich diese Einstellung strikt verändert. Cook zahlt nun Dividenden und finanziert den Kauf von Aktien mit 17 Milliarden US-Dollar mit Krediten, da das Barvermögen des Unternehmens vor allem im Ausland angelegt ist.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de