News & Rumors: 16. Mai 2014,

Apples Kauf von Beats Electronics: Offizielle Bekanntgabe verschiebt sich um eine Woche

Jimmy Iovine und Dr. Dre
Jimmy Iovine und Dr. Dre, Foto: Beats Music

Laut einem aktuellen Medienbericht wird die Bestätigung vom Kauf des Kopfhörerherstellers Beats Electronics durch den iPhone-Hersteller Apple erst eine Woche später als zuvor spekuliert offiziell erfolgen. Gerüchten zufolge soll dies Branchenbeobachtern nun etwas mehr Zeit geben, um die Spekulationen weiter zu intensivieren. Eine mit den Verhandlungen zwischen Apple und Beats Electronics vertraute Person berichtete dies den Kollegen von Re/Code.

Werbung


Diese aktuelle Meldung stellt das jüngste Kapitel einer Reihe anhaltender Gerüchte und Spekulationen rund um den Aufkauf von Beats Electronics durch Apple dar. Seit der letzten Woche gilt der Deal bereits als so gut wie sicher, wobei sich noch keine der beiden Parteien zu Wort meldete und den Kauf kommentierte. Allerdings wurde Beats Electronics Gründer Andre Young alias Dr. Dre vom Schauspieler Tyrese Gibson gefilmt, der den Musiker als ersten Milliardär der Hip-Hop-Branche feierte. Das notwendige Kleingeld, um das Vermögen entsprechend aufzustocken, folgt angeblich durch den Verkauf seines Unternehmens. Apple lässt sich die Firma wohl 3,2 Milliarden Dollar kosten. Neben den Kopfhörern und mobilen Lautsprechern betreibt Beats Electronics mit Beats Music noch einen Musik-Streaming-Dienst.

Vor Kurzem wurde des Weiteren berichtet, dass Jimmy Iovine von Beats Electronics sowie Dr. Dre auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC auftreten werden, die am 2. Juni 2014 startet. (via)

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>