News & Rumors: 5. Juni 2014,

Retina-iMac: Erste OS X 10.10 Beta beinhaltet Details zum hochauflösenden Modell

Apple iMac
Apple iMac

Apple plant in Zukunft womöglich einen iMac, der mit einem hochauflösenden Retina-Display ausgestattet ist. Dies geht aus dem Code der ersten Beta-Version von OS X 10.10 Yosemite hervor.

Die französischen Kollegen von MacBidouille haben die neueste OS X Beta im Detail untersucht und Hinweise entdeckt, dass Apples populäre All-In-One-Computerreihe mit einem weiteren Modell maximiert werden konnte, das über ein Retina-Display verfügt. Bereits seit vielen Monaten kursieren entsprechende Gerüchte, wobei Apple bis dato noch immer nicht einen solchen Retina-iMac veröffentlichte. Konkret dreht es sich bei den Entdeckungen um unterstützte Auflösungen, die in Form einer Liste ausgespäht wurden und Hinweise darauf vermuten lassen, dass Apple einen Retina-Bildschirm beim iMac einsetzen wird. Folgende Auflösungen sollen möglicherweise für ein solches Modell infrage kommen:

  • 6.400 x 3.600 (3.200 x 1.800 HiDPI)
  • 5.760 x 3.240 (2.880 x 1.620 HiDPI)
  • 4.096 x 2.304 (2.048 x 1.152 HiDPI)

Für welche der Bildschirmauflösungen sich Apple beim Retina-iMac entscheiden wird, ist nicht sicher. Seit der Veröffentlichung der ersten MacBooks mit einem Retina-Display wird bereits mit einem solchen iMac-Ableger gerechnet. Allerdings scheinen sowohl die Größe als auch der Preis der Retina-Displays Gründe dafür dargestellt zu haben, dass Apple aktuell noch keinen Retina-iMac im Portfolio führt. Zuletzt gingen die Preise für große hochauflösende Panels jedoch immer stärker zurück, sodass durchaus mit einem baldigen Release zu rechnen ist.



Retina-iMac: Erste OS X 10.10 Beta beinhaltet Details zum hochauflösenden Modell
4,13 (82,5%) 8 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bluetooth 5: Massive Verbesserungen für neuen Drah... Bluetooth ist den meisten für die Verbindung von Kopfhörern mit Smartphones bekannt, dabei ist es darüber hinaus wesentlich vielseitiger. Die Bluetoot...
iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>