News & Rumors: 6. Juni 2014,

iWatch im Oktober mit OLED-Touchscreen?

iWatch
iWatch - Mockup

Kommt Apples iWatch noch dieses Jahr? Jüngsten Berichten zufolge soll die Smartwatch aus Cupertino noch im Oktober in den Handel kommen, und zwar mit einem gebogenen OLED-Touchscreen.

Geht es nach dem Branchenmagazin Nikkei, dann wird Apple noch im Oktober seine iWatch veröffentlichen. Wie bereits zuvor gemutmaßt, soll die Smartwatch diverse Gesundheitsdaten des Trägers auslesen, von der Schlafaktivität bis zum Blutsauerstoff-Gehalt. Doch auch der Kalorienverbrauch und der Blutzucker könnten mit dem Gerät festgehalten werden. Damit man die Daten für den Endverbraucher besser aufbereiten kann, soll Apple mit der Mayo Clinic und der Cleveland Clinic bei der Auswertung und Darstellung der Daten zusammengearbeitet haben.

Werbung

Selbstredend wird man auf dem Display des Geräts Nachrichten eines verbundenen iPhones ablesen können.

Zuversichtliche Verkaufsprognose

Laut Nikkei sei man bei Apple sehr zuversichtlich, was den Erfolg der iWatch angeht und werde deshalb 3 bis 5 Millionen Einheiten monatlich fertigen lassen. Diese Zahlen würden in der Summe über allen Smartwatches anderer Hersteller liegen, die im gesamten Kalenderjahr 2013 verkauft wurden.

Ferner heißt es, dass der Sportartikelhersteller Nike sich aus dem Hardwaregeschäft zurückziehen wolle und sich mehr auf das Service-Angebot beschränken möchte. Dies würde bedeuten, dass Nike mit Apple eng zusammenarbeiten könnte, um Fitness-Apps für die iWatch anzubieten.

Gerüchtweise soll die iWatch mit eine Variante von iOS ausgestattet werden. Zudem würde die Verwendung von biegsamen OLED-Displays ein flexibleres Design erlauben. Der Touchscreen der iWatch könnte sich individuell um das Handgelenk seines Träger legen.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung