MACNOTES

Veröffentlicht am  17.06.14, 19:34 Uhr von  Stefan Keller

OS X 10.10 Yosemite Beta 2 für Entwickler veröffentlicht

OS X 10.10 Yosemite OS X 10.10 Yosemite

Für registrierte Entwickler steht ab sofort die zweite Beta-Version von OS X 10.10 Yosemite zum Download zur Verfügung. Das Update ist über den Mac App Store zu beziehen, wenn man die erste Preview verwendet oder kann mithilfe des Gutschein-Codes aus dem Entwickler-Bereich ebenda besorgt werden.

Die Build-Nummer von OS X 10.10 Yosemite Beta 2 lautet 14A261i. Wer bereits die erste Beta-Version einsetzt, bekommt im Mac App Store das “OS X 10.10 Update 1.0″ angeboten und kann es nach einem Download von 1,16 GB installieren. Was sich genau seit der letzten Entwicklerversion geändert hat, verrät Apple nicht. Im App Store heißt es nur, dass das Update allen Anwendern empfohlen wird, Seed-Notes gibt es, ebenso wie bei iOS 8.0 Beta 2, keine.

Apple hat OS X 10.10 Yosemite vor gut zwei Wochen auf der Eröffnungskeynote zur WWDC 2014 vorgestellt und dabei die wohl auffälligste Neuerung offenbart: Ein Design, das flacher ist als vorher mit neuen Icons und der neuen Systemschrift Helvetica Neue. Zusammen mit iOS 8.0 wird die Verwendung von iOS-Gerät und Mac verbessert – so können nun auch am Mac SMS verschickt oder Anrufe getätigt werden.

OS X Yosemite soll im Herbst in seiner vollendeten Ausgabe für alle zugänglich gemacht werden. Zuvor, “im Sommer”, plant Apple noch eine öffentliche Beta-Version. Die Systemvoraussetzungen haben sich gegenüber OS X 10.9 Mavericks nicht verändert.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 7 Kommentar(e) bisher

  •  Ke Weiming sagte am 28. Juni 2014:

    und werden unseres Pro´s noch mehr an Spiele Handys angepasst?
    Ich hab jetzt erfolgreich ein Downgrade zurück auf mein altes Snow Leopard gemacht, und? vorher mit Mavericks 4,5 Minuten zum Starten jetzt nur noch knapp 40 Sekunden…..Dazu braucht´s schon kaum was zu sagen, aber beim Arbeiten spare ich jetzt am Tag sicher mehr als eine oder 2 Stunden da ich nicht mehr Ewigkeiten vor dem drehenden Ball warten muss!
    Soviel zum Thema wie mache ich OS X kaputt!
    Man merkt doch mehr als deutlich dass Jobs nicht mehr da ist!

    Antworten 
    •  Alex sagte am 28. Juni 2014:

      4,5 Minuten zum Starten??? Was für ne alte Krücke nutzt du den? Eine SSD schafft Abhilfe, nur mal so am Rande erwähnt.

      Antworten 
      •  Ke Weiming sagte am 28. Juni 2014:

        Ein Mac Book Pro Early 2011 alles drin. Alles schon ausprobiert was so hätte sein können. Es hat mit Lion angefangen, danach nur noch bergab. Jetzt mit Snow Leopard einfach nur Klasse und kein ständiges am Rad drehen. Ich arbeite lieber mit einem alten zuverlässigem System als ein neues mit lauter Bugs und Co. Deshalb bin ich ja auch mal von Win… umgestiegen weil Apple einfach besser ist.

        Antworten 
    •  Teddy2001 sagte am 7. Juli 2014:

      Was hast du ?! Bitte für einen Mac ?!!!!! Mein MacBook Air 13 aus dem Jahr 2011 startet in 15 sek vollständig ! Ob mit Mavericks oder Yosemite … Also sorry aber da läuft bei dir was falsch ;-)

      Antworten 
      •  Ke Weiming sagte am 7. Juli 2014:

        Hi Teddy2001,
        eines wie oben beschrieben. Kein Air sondern ein Mac Book Pro Early 2011, usw.
        Naja wenn ich ein Upgrade mache und dann alles extrem langsam ist was läuft bei mir falsch? Ich hatte ausser dem Upgrade nichts geändert und ich kenne eine Menge Leute die alle das selbe Problem haben und das mit unterschiedlichen Modellen!
        Ich habe eher den Eindruck dass bei Apple einiges schief läuft.
        Die Frage wäre aber auch was hast Du alles drauf und wie arbeitest Du damit?
        Ich arbeite viel mit Text und Graphiken wie auch Videos.
        Aber wie auch oben geschrieben bin ich jetzt wieder zufrieden denn so war es von Anfang an.

        best wishes

        Antworten 
        •  Teddy2001 sagte am 7. Juli 2014:

          Moinsen :) naja also ich benutze die kleine Blechbüchse mit Serato Dj wenn ich auflegen gehe.. schneide Videos bearbeite Fotos mit der CS6 also Shop Premiere & Co :) ich habe aber auch das Trim Protokoll an den Start gebracht und somit läuft die SSD auf vollen 6GB/s Daten Transfer und nicht wie von Apple gedrosselt auf 3GB/s.Also ich habe auch im Studio auf dem Mac Pro nicht wirklich Probleme … OK ! er startet langsamer wegen der normalen HDs.. das ist dann aber auch schon alles :) in diesem moment habe ich z.B auch Yosemite DP2 zu laufen und die startet genau so schnell auf dem Air wie Mavericks oder Mountain Lion .. :)

          lg Sascha

          Antworten 
          •  Stefan Keller sagte am 7. Juli 2014:

            Ich wollt nur mal schnell einwerfen, dass der TRIM-Befehl nichts mit der Bandbreite zu tun hat und Apple das auch nicht künstlich drosselt. Der TRIM-Befehl löscht nur die Blocks, wo mal Daten gespeichert waren, die gelöscht wurden. Dadurch wird die Performance auch auf Dauer hoch gehalten, aber mit 6 GBit/s oder 3 GBit/s hat das erstmal nichts zu tun ;)

            @Ke Weiming
            Habe auch Early 2011 MBP und (spürbar) langsamer wurde der nach Snow Leopard eigentlich nicht. Hast du immer aktualisiert? Vielleicht würde es helfen, mal frisch aufzuspielen. Andererseits würde ich damit nun auch noch warten bis Yosemite raus ist.


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de