News & Rumors: 7. Juli 2014,

US-Luftaufsicht verbietet nicht geladene Elektrogeräte auf Flügen in die USA

Batterie-Symbol
Batterie-Symbol

Wer ein iPhone, iPad oder ein MacBook sein Eigen nennt, oder ähnliche Produkte der Konkurrenz besitzt, der muss vor Flügen in die USA nun sicherstellen, dass diese aufgeladen werden. Denn die US-Luftaufsicht hat einige europäische Flughäfen angewiesen, bei Sicherheitskontrollen elektronische Geräte zu überprüfen.

Reist ein Passagier mit einem elektronischen Gerät in die USA ein und wird von der Sicherheitskontrolle überprüft, muss er das Smartphone, Tablet oder den Laptop vor den Augen des Sicherheitspersonals anschalten können. Kann er dies nicht, darf er es nicht mit an Bord nehmen.

Werbung

„Powerless devices will not be permitted onboard the aircraft.“
TSA

Die US-Luftaufsichtsbehörde hat dazu am Sonntag eine Mitteilung veröffentlicht und spricht darin von verbesserten Sicherheitsmaßnahmen an manchen Übersee-Flughäfen.

Die Maßnahmen werden wohl vor dem Hintergrund eingeführt, dass Terroristen elektronische Geräte als Fernzünder für Sprengstoff verwenden können, den sie im Gepäck an Bord des Flugzeugs geschmuggelt haben. Welche Flughäfen von diesen verschärften Sicherheitsmaßnahmen betroffen sind, wird von der Transportation Security Administration (TSA) nicht verraten. Ben Lovejoy behauptet jedoch, dass zum Beispiel der Flughafen London Heathrow einer davon sei.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>