MACNOTES

Veröffentlicht am  12.07.14, 5:08 Uhr von  Alexander Trust

Und es geht doch kaputt: Saphirglas von Auto überfahren

iPhone 6 Dummy iPhone 6 Dummy, Foto: Nowhereelse.fr

Das Saphirglas-Panel, von dem es heißt, es würde für das iPhone 6 mit 4,7 Zoll genutzt werden, wurde nun einem besonders drastischen Test unterzogen. Bei der Überfahrt mit einem Auto ging es kaputt.

Einen Kratztest mit manuellem Verbiegen hatte das Saphirglas-Panel (wenn es sich denn um das gleiche handelt) bereits hinter sich. In einem Videobeitrag von HK Apple Daily wurde ein weiterer Test unternommen. Man ließ ein Auto über das Saphirglas fahren und konnte es so in seine Einzelteile zerspringen lassen. Das Fahrzeug wog 1,6 Tonnen. So viel Gewicht ist offenbar nötig, um das Glas zu brechen.

Es lässt sich erkennen, dass die Seite vom Display-Cover zuerst bricht, die mit dem Reifen des Autos in Berührung kommt. Es zerbrach dann aber nicht in winzig kleine Teile, was darauf schließen lässt, dass das Material aus mehreren Schichten laminiert ist.

Es gibt Materialien, die sich ähnlich verhalten. Dazu gehört auch Gorilla Glas von Corning. Allerdings ist dieses noch etwas empfindlicher gegenüber kinetischer Energie, die beim Aufprall entsteht, wenn beispielsweise das iPhone aus einiger Höhe herabfällt.

Zwar wurde behauptet, es handele sich um das Display-Panel des iPhone 6. Dies könnte der Fall sein. Doch darüber hinaus ist nicht einmal geklärt, ob wir in der letzten Woche tatsächlich Saphirglas-Oberflächen in Videos gesehen haben. Kürzlich hatte ein Wissenschaftler in London zumindest bestätigt, dass es sich wegen der gesehenen Eigenschaften um Saphirglas handeln könnte.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de