News & Rumors: 22. Juli 2014,

Team Newbee gewinnt $5 Millionen bei Dota 2 Turnier

DotA 2
DotA 2 - Morphling
int(581)

Das E-Sport-Team Newbee hat sich im Finale der internationalen Grand Finals von DotA 2 gegenüber ViCi-Gaming durchgesetzt. Das Preisgeld für die Gewinner betrug $5 Millionen.

Der E-Sport hat am gestrigen Abend in den USA Geschichte geschrieben. Denn im Rahmen der internationalen DotA 2 Grand Finals wurde das höchste Preisgeld der E-Sport-Geschichte ausgelobt. Im Final-Pool waren alleine $10,9 Millionen. Während die Gewinner von Newbee $5 Millionen erhalten, gibt es für das zweitplatzierte Team immerhin $1,5 Millionen.

Werbung

Für den dritten Platz bekam das Team Evil Geniuses $1 Million und das viertplatzierte E-Sport-Team bekam in den DotA 2 Grand Finals immerhin noch $819,000. Die komplette Rangliste und Ausschüttung kann auf der DotA 2 Webseite angesehen werden.

Spannendes Finale

Das später siegreiche Team Newbee hatte im Finale einen äußerst ungünstigen Einstieg. Denn man verlor zunächst die ersten fünf Matches in den Play-offs. Beide Teams aus dem Finale stammen aus China. Gespielt wurden die Play-offs seit dem 8. Juli. Das große Abschluss-Match fand dann am gestrigen 21. Juli statt.

Ergebnisse Deutscher Teilnehmer

Die deutschen Teilnehmer und Teams im Feld konnten sich nicht unter den Top 5 platzieren. Noch am besten Schnitt Kuro Salehi Takhasomi ab, der als Teil des ukrainischen Teams Natus Vincere auf Rang 7 landete ($519,214).

Der Deutsche Max Bröcker spielte beim niederländischen Team Liquid mit, das auf Rang 9 landete und $49,189 gewann. Das deutsche Team mousesports landete auf dem 11ten Rang und erhielt $38,258 Preisgeld. Schließlich gewann das australisch-britische Team fnatic mit dem Deutschen Kai Hanbückers $21,862 Preisgeld und landete auf Platz 13.

Zuletzt kommentiert



Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>