News & Rumors: 23. Juli 2014,

4K iMac und Retina MacBook Air in Arbeit

iMac
iMac 21,5 und 27 Zoll

Medienberichten zufolge liegt Apple bei der Fertigung eines hochauflösenden Desktop-Mac mit 4K Auflösung und einem MacBook Air mit Retina-Display mehr oder weniger im Zeitplan.

Glaubt man jüngsten Gerüchten, die sich auf anonyme Quellen beziehen, dann will Apple nicht nur das iPhone 6 zusammen mit iOS 8 im September, und OS X 10.10 im Oktober veröffentlichen, sondern gleich noch seine Reihe an Desktop- und Laptop-Produkten erweitern.

Werbung

4K iMac in Arbeit?

Die 4K getaufte Auflösung von 3840 x 2160 Bildpunkten aus dem Segment Ultra HD ist im Konsumenten-Markt bislang nur zögerlich zum Einsatz gekommen. Es dominieren Produkte mit 1080p Full HD. Trotzdem gab es schon letztes Jahr fragende Blicke, wann Apple zumindest ein eigenes 4K-Display veröffentlichen würde. Immerhin hat man mit der Einführung des neuen Mac Pro im Dezember letzten Jahres die Möglichkeit eröffnet, 4K-Displays an dem Gerät zu betreiben.

Nun heißt es, Apple arbeite bereits an einem iMac mit 4K-Auflösung oder an einem Display mit dieser Auflösung. Die bisherigen iMac mit 27 Zoll Display bieten eine Auflösung von 2560 x 1440 Bildpunkten. Es wird davon ausgegangen, dass Apple einen entsprechenden Mac mit 4K Auflösung trotzdem als Retina-Produkt vermarkten würde, obwohl ein Verdoppeln der bisherigen Auflösung nicht stattfindet.

Gerade weil Apple in OS X Yosemite die Benutzeroberfläche überarbeitet und hochauflösende farbige Icons verwendet, glaubt die von Gurman zitierte Quelle, sei es an der Zeit und nur konsequent, mit der Veröffentlichung des neuen Desktop OS gleichzeitig neue Retina-Macs vorzustellen. Man beachte das “uns” im Zitat, das darauf hindeutet, dass der anonyme Tippgeber in Apples Umfeld arbeitet.

“Those interface elements appear especially optimized on higher-resolution screens, so it makes sense for us to debut new Retina Macs around the time of Yosemite’s release”.
anonyme Quelle

MacBook (Air Retina) in Arbeit

Gerüchte um ein kleines MacBook (Air) mit 12 Zoll Display und Retina-Auflösung gibt es bereits deutlich länger als um das 4K-Display. Zuletzt hieß es jedoch, die Veröffentlichung des Geräts würde sich womöglich auf 2015 verschieben. Display, Akku, und zuletzt sogar der Prozessor wurden als mögliche Gründe für eine Verschiebung angegeben.

Der anonyme Tippgeber jedenfalls verrät, dass Apple sich noch nicht entschieden hat, wie man das Gerät vermarkten möchte. Das MacBook Air Retina könnte auch als kleines MacBook Pro vermarktet werden oder aber als gänzlich neue Kategorie.

Um den höheren Display-Auflösungen gerecht zu werden, würden in der Folge außerdem Apples Programme iMovie und Final Cut Pro angepasst.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung