News & Rumors: 23. Juli 2014,

iPad-3G-Käufer in den USA erhalten Entschädigung von Apple und AT&T

AT&T
AT&T-Logo

Im September 2013 wurde in den USA ein Vergleich geschlossen im Rahmen einer Sammelklage gegen Apple und AT&T. Nun erhalten Betroffene erste Schecks in Höhe von $40. Die Entschädigung bekommen sie wegen nicht eingehaltener Leistungen bei Datentarif-Verträgen AT&Ts in Zusammenhang mit dem Kauf des iPad 3G.

In einer Sammelklage gegen Apple und AT&T wurde im September 2013 ein Vergleich geschlossen. Es ging ursprünglich darum, dass Apple und AT&T gemeinsam bei der Einführung des iPad 3G einen Datentarif zum Preis von $29.99 pro Monat anboten und bewarben, ohne Vertragslaufzeit mit nicht begrenztem Inklusiv-Volumen. Steve Jobs höchstpersönlich hatte den Tarif während der Keynote Ende Januar 2010 angepriesen.

Doch schon im Juni 2010 stellt AT&T das Angebot ein und bot stattdessen einen Datentarif mit 2 GB Inklusiv-Volumen für $25 pro Monat an. Der Mobilfunkprovider erlaubte es Kunden, die das Angebot vor Juni 2010 abgeschlossen hatten, es weiter zu nutzen. Allerdings begann man im Oktober 2011 damit, das Inklusiv-Volumen zu drosseln.

Schecks kommen bei Kunden an

Im Rahmen der Sammelklage wurde Apple und AT&T vorgeworfen, sie hätten die Kunden nur mit einem Bauernfänger-Trick ködern wollen. Ohne das Inklusiv-Volumen würde man zudem das iPad teurer einkaufen, als man es unter normalen Umständen gekonnt hätte. Im Vergleich wurde vereinbart, dass betroffene Kunden eine Entschädigungszahlung in Höhe von $40 erhalten sollten. 9to5Mac hat nun Schecks veröffentlicht, die bei Kunden angekommen sind. Einzulösen sind diese bis zum 16. Oktober 2014. Sollte dies nicht geschehen, heißt es in den Unterlagen, verfällt der Wert der Schecks. Eine Erneuerung des Schecks sei dann, entsprechend der Vereinbarung des Vergleichs nicht mehr möglich.

Obendrein müssen die Kunden, die in der Folge auf einen $50 teuren Datentarif mit 5GB Inklusiv-Volumen umgestiegen sind, einen Rabatt von AT&T in Höhe von $20 angeboten bekommen.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Im Oktober kommt das iPhone 7 in weitere Länder Seit dem 16. September kann man das iPhone 7 in unseren Breiten kaufen. Am 23. September startete die zweite Welle. Im Oktober kommt Welle Nummer drei...
Sharp: Hohe Investition für OLED-Produktion geplan... Sharp ist ein langjähriger Partner von Apple, vor allem was Bildschirmtechnologien angeht. Mit dem laut Gerüchten geplanten Umstieg von LCD auf OLED m...
iPhone 8 soll mit Glasgehäuse und Metallverstärkun... Zurück zu den Wurzeln? Apple soll wieder Gefallen an glänzenden iPhones gefunden haben. Das deutet sich bereits mit dem iPhone 7 in Diamantschwarz an....
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>