News & Rumors: 25. Juli 2014,

Jailbreak in den USA bald wieder legal

iPhone 5s
iPhone 5s: Touch ID

Das US-Repräsentantenhaus hat einem Gesetzentwurf zur Legalisierung des Jailbreaks zugestimmt. Es fehlt nun nur noch die Unterschrift von Barack Obama, der jedoch im Vorfeld bereits seine Zustimmung zum Gesetzesvorhaben geäußert hatte.

Es ist Gewissheit: Bald dürfen die Amerikaner ihre Geräte wieder “entfesseln” und zudem Selbständige den Service des Jailbreaks zum Verkauf anbieten. Vor ein paar Wochen hatte bereits der US-Senat dem Gesetz zugestimmt und es zur Abstimmung an das US Repräsentantenhaus weitergereicht. Dieses hat heute die Abstimmung zugunsten des Jailbreak-Legalisierungs-Gesetzes getätigt. Demnächst wird dann Präsident Obama mit seiner Unterschrift das Gesetz in Kraft treten lassen.

Werbung

Ein konkretes Datum, ab wann in den USA der Jailbreak wieder legal sein wird, gibt es noch nicht.

Verworrene Jailbreak-Geschichte in den USA

Der Jailbreak eines Smartphones oder Tablets fiel in den USA immer mit dem Digital Millennium Copyright Act (DMCA) zusammen. Dieser betrifft das Urheberrecht und die Umgehung von Kopierschutzmaßnahmen. 2006 galt eine Ausnahme-Regelung für den Zeitraum von drei Jahren, die 2009 auslaufen sollte. Doch schon 2008 versuchte die Electronic Frontier Foundation die Legalisierung des Jailbreak weiterhin zu erwirken, indem sie einen erneuten Ausnahmeantrag stellte. Das Treiben der EFF, die sich daneben noch weiter für die Legalisierung und Entkriminalisierung der Nutzer stark machte, gefiel Apple nicht. 2010 schließlich erstritt die EFF eine entsprechende Ausnahme, die aber nur von zeitlicher Dauer war. Seit Anfang 2013 mussten Nutzer wieder fürchten, etwas Illegales zu tun. Dies könnte bald ein Ende haben.

Weitersagen

App(s) und Produkte zum Artikel

Freie Kultur: Wesen und Zukunft der KreativitätName: Freie Kultur: Wesen und Zukunft der Kreativität
Hersteller: Open Source Press
Preis: 18,07 EUR

Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung