News & Rumors: 9. August 2014,

John Gruber: Apple stellt iWatch im September vor

iWatch-Konzept
iWatch-Konzept von SET Solution

John Gruber hat sich “verplappert” und verraten, dass Apple die iWatch im September der Öffentlichkeit präsentieren wird.

Nun werden Gruber gute Kontakte in die Apple-Szene nachgesagt und er hat mit seinen Prognosen öfter schon richtig gelegen. Entsprechend möchte man ihm glauben, wenn er behauptet, die iWatch würde kommenden Monat vorgestellt. Dass Apple Anfang des kommenden Monats ein Special Event abhalten will, gilt als sicher. Da alle Welt vermutet, dass die iWatch mit einer Variante von Apples iOS betrieben wird, liegt es nahe, anzunehmen, die Smartwatch wird im selben Atemzug mit dem iPhone 6 (und dem iPad Air 2G) der Öffentlichkeit vorgestellt.

Werbung

iWatch im September?

Hat das Warten auf Apples Smartwatch iWatch ein Ende? Laut John Gruber wird der Hersteller aus Cupertino die intelligente Uhr im kommenden Monat vorstellen. Gruber wollte dabei gar nicht in erste Linie über die iWatch schreiben, sondern hat vielmehr Motorolas Moto 360 kritisiert. Denn das Design des Android-Wear-Produkts scheint ihm nicht zu gefallen. Ihn würde es amüsieren, wenn das Produkt im September “immer noch nicht” auf dem Markt wäre, wenn Apple seine Smartwatch vorstellt.

Apples “wrist wearable thing” – die iWatch?

Gruber nennt die iWatch nicht beim Namen und spricht konkret nicht einmal über eine Smartwatch, sondern umschreibt Apples Produkt als “wrist wearable thing”, also Ding, das man am Handgelenk tragen kann. Bei der Interpretation, ob Gruber die iWatch meint, bleibt entsprechend wenig Spielraum.

“It looks like Motorola’s designers tried to draw as much attention as they could to the 360’s stupid flat-tire display shape.

The only way this could get funnier would be if it doesn’t even ship until after Apple announces their wrist wearable thing next month.”
John Gruber

Doch aus der Gerüchteküche drangen zuletzt skeptische Töne. Es wurde von Produktionsschwierigkeiten in Bezug auf Saphirglas gesprochen. Unklar ist weiterhin, ob es nur eine, oder gleich mehrere Varianten der Apple-Smartwatch geben soll, und wie groß deren Bildschirm sein wird. Die Zusammenarbeit mit Uhrmachern wie Swatch wurden umgehend dementiert. In jedem Fall finden Analysten das Produkt iWatch interessant genug, um bei Apple den Umsatz zu steigern.

iWatch doch erst im Oktober?

Nach der Veröffentlichung von John Gruber ruderte dieser jedoch zurück. In einem Tweet stellte er klar, dass er nicht wisse, ob Apple die iWatch im September “oder Oktober” vorstellen werde. Er habe “nur” einen Witz gemacht. Es klingt allerdings eher wie eine Ausrede.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

 0 Kommentar(e) bisher


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung