News & Rumors: 18. August 2014,

Verkauft Apple bis Jahresende noch 75 Millionen iPhone 6?

iPhone 6
iPhone 6 - Design-Konzept

Investoren wurden in einer Notiz von RBC Capital Markets über sehr hohe Bestellvolumen Apples für das iPhone 6 informiert. Auf Grundlage ihrer Informationen gehen die Analysten davon aus, dass Apple noch 2014 75 Millionen iPhone 6 verkaufen wird können.

Amit Daryanani von RBC Capital Markets geht aufgrund seiner Insider-Informationen aus Zulieferer-Kreisen davon aus, dass Apple im Dezember-Quartal mindestens 56 Millionen iPhone 6 verkaufen wird. Seiner konservativen Prognose hat Daryanani noch ein Szenario hinzugefügt, das für den Fall gilt, wenn es „besonders gut“ („bullish“) läuft. Dann nämlich soll der Hersteller aus Cupertino über 70 Millionen Geräte innerhalb des Zeitraums von drei Monaten bis Dezember verkaufen.

Apple bestellt 80 Millionen iPhone 6

Daryananis Informationen zufolge hat Apple seinen Zulieferern den Auftrag erteilt, nicht weniger als 80 Millionen iPhone 6 zu produzieren. Diese Zahl wurde bereits im Juli durch das Wall Street Journal kolportiert. Das Volumen entfällt in Teilen auf das 4,7-Zoll-Modell und auf die größere Variante mit 5,5 Zoll Display. Zum Vergleich: Im Vorjahr hat Apple eine Tranche von insgesamt 60 Millionen iPhone 5s und 5c in Auftrag gegeben.

15 Millionen iPhone 6 noch im September

Für das erste Verkaufswochenende prognostiziert Daryanani eine Zahl von bis zu 10 Millionen verkaufter iPhone 6. Bis Ende September erwartet er 15 Millionen verkaufte Smartphones aus dem Hause Apple.
Geht man davon aus, dass Apple das Smartphone am 9. September der Öffentlichkeit vorstellt, und es dann, wie in den letzten Jahren üblich, einige Zeit später in den Handel bringt, könnte der Verkauf ab Freitag, den 19. September starten.

Apples Dezember-Quartal ist gemeinhin das stärkste. 2013 hat man die bislang höchsten Verkaufszahlen für iPhones bekanntgegeben, als 51 Millionen verkaufter Smartphones in den Monaten von Oktober bis Dezember verkauft wurden. Unklar ist, wie viele Einheiten auf die unterschiedlichen Geräte-Modelle entfallen, da Apple dies nicht aufschlüsselt. Doch der Analyst von RBC Capital Markets erwartet einen Anstieg gegenüber dem Vorjahr für das Dezember-Quartal.

Entsprechend der guten Prognose hat das Finanzinstitut RBC seine Empfehlung für die Apple-Aktie weiter als „outperform“ eingestuft und sieht ein momentanes Kursziel von $110 pro Aktie. Aufgrund der guten Prognosen für das iPhone 6 ist der Preis der Aktie heute auf $99 gestiegen.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Smart Home schon bald mit Sprachsteuerung Mittlerweile gibt es im Haushalt fast kein Gerät mehr, das sich nicht vernetzen lässt. Die IFA hat bestätigt: Das intelligente Zuhause wird immer ausg...
iOS 10: Erstmals weiter verbreitet als sein Vorgän... Apple hat vor gut zwei Wochen iOS 10 für alle veröffentlicht. Das Update steht auf allen mobilen Geräten mit Lightning-Port zur Verfügung. Jetzt hat d...
Neue MacBook Pro sollen Ende Oktober kommen Über das MacBook Pro gibt es eine Menge Spekulationen, viele Gerüchte und auch schon ein paar Leaks. Jetzt fehlt nur noch das Gerät an sich. Wie ein n...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>