News & Rumors: 26. August 2014,

iPhone 6: Schaltplan von „Phosphorus“-Chip aufgetaucht

Phosphorus
Phosphorus-Schaltplan

GeekBar aus China hat wieder einen Schaltplan veröffentlicht, der nach eigenen Angaben ein Bestandteil des iPhone 6 sein soll. Der Chip trägt den Codenamen „Phosphorus“ und soll der neue M8-Co-Prozessor sein. Dagegen sprechen aber diverse Fakten.

Auf dem chinesischen sozialen Netzwerk Weibo hat GeekBar einen weiteren Schaltplan gepostet. Dieser reiht sich in diverse andere ein, beispielsweise ein Hinweis auf den Flash-Speicher, der im kommenden iPhone auf 128 GB anwachsen könnte. Laut GeekBar handelt es sich bei dem „Phosphorus“ getauften Chip um den M8-Co-Prozessor. Ein solcher Prozessor-Gehilfe findet sich schon im iPhone 5s und kümmert sich um das Sammeln von Ortungsdaten.

Werbung

Phosphorus ein Barometer?

Ein Nutzer auf Mac Rumors hält aber dagegen und sieht in dem Chip eher ein Barometer. Auf dem Schaltplan ist die Typenbezeichnung des Chips mit BMP282 zu erkennen. Pikantes Detail: Bosch stellt einen Chip unter der Bezeichnung BMP280 bereits her und auch die Anschlüsse seien ähnlich zu besagtem Chip.

Wer sich jetzt Hoffnung macht, das iPhone 6 könne möglicherweise das Wetter selbst vorhersagen, muss an dieser Stelle enttäuscht werden. Falls die Annahmen zutreffend sind und „Phosphorus“ aka BMP282 von Bosch stammt, wird er nur den Luftdruck messen können. Bosch hat Chips im Sortiment, die neben Luftdruck auch Luftfeuchtigkeit und Temperatur erfassen können. Diese laufen aber unter dem Präfix „BME“, somit wäre Phosphorus wohl außen vor.

Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>