News & Rumors: 15. Oktober 2014,

U2 sagt Sorry mit einem Augenzwinkern wegen iTunes-Deal

U2 – Songs of Innocence
U2 - Songs of Innocence im iTunes Store

U2 hat auf Facebook ein Video veröffentlicht, in dem es Fragen von Fans beantwortet. Darin wird ebenfalls der iTunes-Deal mit Apple thematisiert. U2 sagt mit einem Augenzwinkern: Sorry.

Im Anschluss an Apples iPhone-Special-Event im September gab es eine Überraschung für alle iTunes-Kunden: das neue U2-Album „Songs of Innocence“ gratis. Weil nicht alle den Livestream verfolgt hatten und darüber hinaus aber auch nicht alle damit einverstanden waren, dass das Album automatisch auf ihre iPhones oder iPads heruntergeladen wurde, gab es entsprechende Kritik an dem Vorgehen.

Werbung

Konkurrenten wie Amazon nutzten zuletzt das Klima, um den Kritikern zu gefallen. U2 selbst hatte bislang zu diesem Vorfall geschwiegen, nun aber ein Statement auf seinem Facebook-Profil veröffentlicht.

U2 hat bisschen zu viel Krach gemacht

Im Rahmen einer Videoaufnahme für Fans hat U2 einige Fragen derselben beantwortet, darunter auch eine von Harriet Madeline Jobson, die U2 vorwarf, dass der automatische Download unverschämt (engl. „rude“) sei. U2s Bono antwortete ungefähr bei Minute 2:30, dass das Musik-Business ein lautes sei und man selbst viel Krach machen müsste, um nicht unterzugehen. Es folgt ein knappes „Oops, sorry about that“.

Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>