News & Rumors: 11. November 2014,

Steve Wozniak hätte sich ein größeres iPhone vor drei Jahren gewünscht

Szeve Wozniak und Nolan Bushnell
Szeve Wozniak und Nolan Bushnell aut C2SV-Konferenz, Foto: MacRumors

Steve Wozniak hat sich öffentlich zu Apples Smartphone-Strategie geäußert. Der Mitgründer Apples ist der Meinung, dass das Unternehmen aus Cupertino bereits vor drei Jahren ein größeres iPhone herausbringen hätte sollen.

Steve Wozniak hat mit CNN ein Interview im neuen Zentrum für Innovation von Capital One in Plano, Texas, geführt. Der Apple-Mitgründer ist sich sicher, dass das Unternehmen durch eine Veröffentlichung eines Smartphones mit größerem Display deutlich mehr Marktanteile erringen hätte können. Apple hätte besser mit Samsung mithalten können, so Wozniak.

Wozniak ist der Firma, die er gegründet hat, grundsätzlich wohlgesonnen, aber nicht zwangsläufig immer einer Meinung mit den Entscheidungen, die in der Chefetage getroffen werden. Außerdem ist er nicht auf die Produkte Apples festgelegt, sondern probiert gerne Technik anderer Hersteller aus. Er begründet dies wie folgt: Technik sei wie Musik. Man könne sich Details über einen Song von jemandem erzählen lassen, doch erst wenn man ihn selbst hört, weiß man, ob er zu einem passt.

Keine gute Meinung über Smartwatches

Aktuell sei Wozniak darüber hinaus nicht gut auf Smartwatches zu sprechen. Er habe sich sehr für die Produktkategorie interessiert. Aus diesem Grund kaufte er sich gleich mehrere der Smartwatches, die auf dem Markt verfügbar waren. Doch er hat sie fast genauso schnell wieder abgestoßen. Für ihn seien vor allem die Displays der Geräte zu klein, weshalb er nach jedem Test immer wieder sein Smartphone aufgesucht hat.

Angesprochen auf die Apple Watch hielt sich Wozniak mit seiner Euphorie zurück. Sie sei ein luxuriöser Fitness-Tracker, aber er werde ihr eine Chance geben, sobald man sie kaufen kann. Zwar ist die Apple-Smartwatch für ihn kein Produkt unter vielen, vielleicht würde sie sich sogar gut verkaufen. Aber es gäbe eine Menge Armbanduhren dort draußen, so Wozniak.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

iOS 10: Erstmals weiter verbreitet als sein Vorgän... Apple hat vor gut zwei Wochen iOS 10 für alle veröffentlicht. Das Update steht auf allen mobilen Geräten mit Lightning-Port zur Verfügung. Jetzt hat d...
Neue MacBook Pro sollen Ende Oktober kommen Über das MacBook Pro gibt es eine Menge Spekulationen, viele Gerüchte und auch schon ein paar Leaks. Jetzt fehlt nur noch das Gerät an sich. Wie ein n...
Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  dfghj (11. November 2014)

    Ich bin der Meinung, die Riesensmartphones sind was für Handtaschenträger. Apple hätte lieber versuchen sollen, das 4s filigraner zu bauen, das wäre zumindest eine Parallelstrategie, die sicherlich auch viele Anhänger gefunden hätte. Also so’ne Art iPhone Air!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>