News & Rumors: 6. Dezember 2014,

Guardians of Peace: Sony-Hacker bedrohen Mitarbeiter und Angehörige

Hacked by #GOP
Hacked by #GOP

Die Sony-Hacker Guardians of Peace (GOP) haben sich nun in einer Botschaft an Mitarbeiter von Sony Pictures gewandt. Darin heißt es, man solle mit seinem Namen verbürgen, dass man sich gegen das Schlechte im Unternehmen wende. Andernfalls schweben sie selbst und ihre Familienmitglieder in Gefahr.

Das US-Entertainment-Magazin Variety hat eine E-Mail eines Sony-Mitarbeiters weitergeleitet bekommen, in der diesem gedroht wird, würde er sich nicht gegen das Unternehmen wenden, würden ihm und seiner Familie Leid zugefügt.

Nach dem Hack von Sony Pictures Computern weltweit am 24. November, wurden zunächst Filme im Internet veröffentlicht, die bislang noch nicht im Kino angelaufen waren. Vorgestern dann wurde auf Pastebin eine ganze Liste von Inhalten veröffentlicht, die auch Informationen über Mitarbeiter von Sony beinhalten, wie deren Sozialversicherungsnummer und ihr polizeiliches Führungszeugnis.

Laut Insidern bei Sony wurden Mitarbeiter des Unternehmen dazu gedrängt, ihre Smartphones, Tablets oder Computer abzuschalten, nachdem sie eine solche Nachricht von den Hackern erhalten haben. Die Botschaft in schlechtem Englisch lautet unter anderem:

„Please sign your name to object the false (sic) of the company at the email address below if you don’t want to suffer damage. If you don’t, not only you but your family will be in danger.“
Guardians of Peace

Sony teilte in einer Stellungnahme gegenüber Variety mit, dass man über die Vorgänge Bescheid wüsste und zusammen mit Strafverfolgungsbehörden arbeite.

Bis heute ist unklar, was genau die Hacker eigentlich erreichen wollen. Verbindungen zu Nordkorea sind bislang nicht eindeutig zu belegen und das Land selbst hat bereits öffentlich dementiert, und die Schuldzuweisungen als vom Westen konstruiert abgetan, heißt es.

Der vollständige E-Mail-Text, den Variety abdruckt, suggeriert, dass die E-Mail vom Anführer der Guardians of Peace stamme. Es wird den Mitarbeitern nahegelegt, ihre Firma zum Umlenken zu bewegen und die Versuche, auf die Fährte zu gelangen seien nutzlos. Es wird angedeutet, dass jemand aus den Reihen Sonys mit den Hackern zusammenarbeitet.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>