News & Rumors: 10. Dezember 2014,

Sony-Hack: Tom Cruise sollte Steve Jobs spielen

Steve Jobs
Steve Jobs, Foto: Matt Yohe

In dieser Frage kann man nicht objektiv berichten. Aus den zuletzt veröffentlichten E-Mails von Top-Managern von Sony Pictures geht hervor, dass Aaron Sorkin zunächst Tom Cruise als Hauptrolle für die Steve-Jobs-Biographie-Verfilmung im Sinn hatte.

Mittlerweile steht fest, Michael Fassbender wird die Rolle des Steve Jobs spielen und nicht Leonardo DiCaprio oder Christian Bale. Was vielen zuvor nicht bekannt war, und wo die Apple-Fan-Gemeinde und die Menschheit riesiges Glück gehabt hat: Aaron Sorkin, der Drehbuchautor, wollte zunächst Tom Cruise als Steve Jobs verpflichtet wissen.

Sorkin hat für Tom Cruise Werbetrommel gerührt

Speziell aus dem E-Mail-Verkehr zwischen Aaron Sorkin und Amy Pascal geht hervor, dass er es irgendwie geschafft habe, die Produzenten Danny Boyle und Scott Rudin davon zu überzeugen, Tom Cruise zu casten

„I’ve gotten Scott and Danny to the point where they’re now a little interested in Tom Cruise. Though both remain concerned about his age (me less so) everyone agrees that he’s an actor who can really handle language (Lions for Lambs, Magnolia, A Few Good Men) and a movie star who feels comfortable owning the stage. He’s in London filming right now and Scott wants to get him a script to read and a meeting with Danny before Danny comes here to LA next week. I’ve been warned that he likes to bring in Chris McQuarrie to re-write but [CAA agent] Maha Dakhil (who wants him in the movie) has assured me that won’t happen.“
Aaron Sorkin

In einer weiteren E-Mail an Amy Pascal, die Ars Technica zitiert, berichtet Sorkin über ein Telefongespräch mit Danny Boyle, das anscheinend zu einem leichten Umdenken beim Produzenten geführt haben soll.

„I just got off the phone with Danny who’s concerned about the age but I think I got him thinking about it and he’s going to look at some scenes from Lions for Lambs where Tom’s basically auditioning for Jobs. He’s also concerned that the choice will be met with derision because it’s such a commercial choice but I honestly think that ends up working for us. Tom’s going to surprise some people and they’ll want to reward that. I don’t think we’d have to recast Woz. Seth’s the right age in the first act and Tom’s the right age in the third. And the movie announces itself pretty quickly as not being literal–as being a painting rather than a photograph. Look, I wouldn’t cast Clint Eastwood but if I saw Tom Cruise flying around the backstage corridors of Symphony Hall I wouldn’t think he was too old. I think it would be dazzling performance.“
Aaron Sorkin

Den Antworten von Pascal an Sorkin lässt sich entnehmen, dass die Sony-Verantwortliche ebenfalls der Meinung war, es sei eine gute Idee gewesen, Tom Cruise vorzuschlagen, während Boyle und Rudin der Person weiterhin skeptisch gegenüber stünden. Danke Danny Boyle, danke Scott Rudin!

Sorkin von Fassbender nicht überzeugt

Der E-Mail-Wechsel soll erst im Oktober stattgefunden haben, kurz bevor die Filmrechte an Universal Studios verkauft wurden. Aus den E-Mails geht außerdem hervor, dass Sorkin von der Besetzung mit Michael Fassbender zunächst überhaupt nicht einverstanden wer. Er wisse nicht, wer Fassbender sei und die Zuschauer wüssten es auch nicht, niemand auf der Welt würde sich dafür interessieren.

„This used to be an event. I don’t know who Michael Fassbender is and the rest of the world isn’t going to care. This is insane.“
Aaron Sorkin

Nachdem die erste Enttäuschung verflogen war, schwenkte Sorkin um und schrieb, Fassbender sei ein aufstrebender Schauspieler und könne womöglich am Ende sogar Preise gewinnen, wenn er die Rolle richtig ausfüllt.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Paul Sch. (11. Dezember 2014)

    Tom Cruise als Darsteller von Steve Jobs zu nehmen, wäre einen Riesendienst für Scientology zu liefern.
    Tom Cruise als einer der bekanntesten und überzeugtesten Scientology-Sympathisanten, der vor dem Ron Hubbard-Nachfolger David Miscavige ergeben salutiert: Da sollte Apple massiv intervenieren.
    Aber zum Glück scheint es ja nicht dazu zu kommen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>