News & Rumors: 18. Dezember 2014,

App Store ab 1. Januar 2015 mit landesspezifischer Mehrwertsteuer in Europa

iTunes App Store
iTunes App Store - Screenshot

Apple hat Entwickler in einem Newsletter von iTunes Connect noch einmal darauf hingewiesen, dass ab dem 1. Januar des kommenden Jahres landesspezifische Mehrwertsteuern auf Apps erhoben werden, die für iPhone, iPad oder Mac in den jeweilgen App Stores erworben werden.

Bislang haben Entwickler, die ihre Apps im App Store angeboten haben, davon profitiert, dass Apple für jedes Land den gleichen Steuersatz erhoben hatte. Das ändert sich nun. Ab 1.1.2015 erhebt Apple für jedes Land Europas in deren App Stores unterschiedliche Steuersätze, in Deutschland als bald 19% Mehrwertsteuer.

Schon jetzt werden Apps besteuert, doch zu einem sehr niedrigen Prozentsatz, weil Apple die Verkäufe nur in Luxembourg zur Steuer anmeldet. Es heißt, dass Apple mit der neuen Besteuerung der Gesetzgebung in Großbritannien vorauseilen möchte. Denn ab März werden dort neue Gesetzt eingeführt, die Steuerschlupflöcher adressieren. Demnächst müssten Käufer in Großbritannien dann mit 20% MwSt rechnen.

Preiserhöhungen im App Store

Apple selbst gestaltet die Preise im App Store nicht und schon jetzt ist der Endverbraucherpreis immer inklusive Steuern zu verstehen. Doch trotzdem wird ab Anfang nächsten Jahres der Preis leicht angehoben werden, um die jeweilige Differenz in der Besteuerung zu reflektieren. Der Anteil für App-Entwickler bleibt unverändert, wird er doch vom Netto-Betrag abgezogen. Haben Apps in Deutschland bislang lediglich 3% Steuern aus Luxembourg enthalten, dürften sie kommendes Jahr entsprechend 16% teurer werden.

Unklar ist, ob das Vorgehen nur Apps betrifft oder auch digitale Downloads von Musik und Filme oder E-Books.



App Store ab 1. Januar 2015 mit landesspezifischer Mehrwertsteuer in Europa
3,5 (70%) 2 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Neue Betas von iOS, macOS und watchOS veröffentlic... Wie häufig am Montag Abend hat Apple auch heute neue Betas für die diversen Betriebssystemlinien freigegeben. Developer können Beta 4 von iOS 10.3, ma...
Lesetipp: Im Internet of Things braucht auch der K... Das Internet der Dinge bringt nicht nur die vermeintliche schöne vernetzte Welt, sondern auch einen Haufen unbekannter Risiken und Nebenwirkungen. Wie...
Neuer Status kommt nicht an: WhatsApp bringt die T... Der neue WhatsApp-Status kommt nicht so gut an wie erhofft. Der Messengerdienst könnte daher bald die alte, textbasierte Version zurückbringen. Wha...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>