News & Rumors: 24. Dezember 2014,

YouTube zeigt Sonys The Interview

The Interview
The Interview, Foto: Sony Pictures

Apple hat die Ausstrahlung von Sonys „The Interview“ kurzfristig abgelehnt. Die Google-Tochter YouTube hingegen scheint mit der Ausstrahlung auf der eigenen Videoplattform einverstanden.

Brian Stelter von CNN will in Erfahrung gebracht haben, dass YouTube sich mit Sony Pictures über die Ausstrahlung der Komödie „The Interview“ mit James Franco und Seth Rogen geeinigt hat. Nutzer sollen den Film On-Demand gegen eine Leihgebühr angucken können. Laut Re/code soll der Film nicht nur auf YouTube angeboten werden, sondern ebenso im Google Play Store.

Letzte Woche sah es zunächst so aus als würde der Film überhaupt nicht gezeigt werden. Große Kinobetreiber in den USA hatten aus Angst vor Terror-Drohungen im Anschluss des Hacks von Sony Pictures entschieden, den Film nicht zu zeigen. Nachdem US-Präsident Obama sich kritisch zur Einstellung des Films geäußert hatte, revidierte Sony die Entscheidung. Am 1. Weihnachtstag wird der Film in den USA in 200 unabhängigen Kinos anlaufen.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Apple arbeitet an Prototyp für Siri-Lautsprecher Berichten zufolge testet Apple derzeit einen ersten Lautsprecher-Prototypen, der mit Sensoren zur Gesichtserkennung ausgestattet ist. Genau wie bei Am...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 9 Kommentar(e) bisher

  •  Justin Flores (25. Dezember 2014)

    Nich nur via YouTube & Google Play anscheinend. Viele andere werden das auch anbieten. Vielleicht ja auch iTunes. Aber vorerstnur in den USA, ne? Wie beim Kinostart halt

  •  MACNOTES.DE (26. Dezember 2014)

    Also iTunes definitiv nicht. Darüber hatten wir tags zuvor geschrieben. Aber Xbox z. B. ebenfalls. Nur diese Strategie ist jetzt irgendwie für den Arsch. Ich werd mir den Film definitiv nicht angucken und die Schlagzeilen von heute „Amis feiern The Interview als Freiheits-Symbol sind ein Argument, diese Kommerzkacke abzulehnen.

  •  Justin Flores (26. Dezember 2014)

    ich werd mir irgendwann den Film irgendwann mal anschauen..aber eigentlich nur weil ich die zwei Schauspieler mag. Ps: Bin auch Ami..aber bin ja in Deutschland aufgewachsen..also merkt man es gar nicht :D :D :D

  •  MACNOTES.DE (26. Dezember 2014)

    Ja ist ja auch nicht jeder Ami gleich. Nur diese Schlagzeilen stören mich. Der Film hat doch nix mit Freiheit zu tun. Er ist ne Komödie und es wird sich über wen lustig gemacht. Wenn im Ausland sagen wir die Kanzlerin Merkel mit Hitler-Bart gezeigt wird, gibt’s hier in Deutschland böse Schlagzeilen. Wenn sich deutsche Medien sagen wir über „Kim Jong-dick“ lustig machen, weil der Typ halt ne Plauze hat, dann geht man davon aus, das ist alles okay. Entweder alle behandeln sich mit Respekt, selbst wenn sie sich auf den Tod nicht ausstehen können, oder man versucht erst gar nicht, so zu tun, als sei man was Besseres.

  •  Justin Flores (26. Dezember 2014)

    Ja ich versteh das schon. Das ganze is einfach bescheuert. Ich hab da ja auch mal ein Jahr (2002-2003) da gelebt und konnte mich nicht wirklich mit den meisten was das „Vaterland“ angeht nicht mal drüber diskutieren. Mein Dad auch noch US Soldat…mit solchen Leute Ist es auch nochmal strange über sowas zu reden :)

  •  MACNOTES.DE (26. Dezember 2014)

    Man sollte lieber versuchen, rauszufinden, wer die Hacker sind, die dahinterstecken.

  •  Justin Flores (26. Dezember 2014)

    Das wäre ne gute Idee. ;) Aber jetzt is ja alles gut weil manche Kinos dn film ja zeigen und eben sony und co. -_-

  •  MACNOTES.DE (26. Dezember 2014)

    Eine gute Idee fände ich, und ein deutlich geileres Statement, wenn man den Film „gratis“ per BitTorrent verteilt hätte. *G* Aber ich glaube darauf lässt sich die Filmindustrie nicht ein. Dann hätte es auch jeder in Korea gucken können und nicht nur die, die es sich leisten können.

  •  Justin Flores (26. Dezember 2014)

    ja offiziell können ja momentan eh nur die Amis gucken. Also offiziell. ^^Aber ich gucks jetzt auch nicht ;)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>