News & Rumors: 9. Januar 2015,

Preise im App Store in Europa angepasst

iTunes App Store
iTunes App Store - Screenshot

Wie im letzten Jahr angekündigt, hat Apple die Preise im App Store in Europa weitgehend angehoben. Der Schritt dient einerseits der Anpassung an Währeungsschwankungen, aber vor allem um Steuersätze auszugleichen.

Apps kosten jetzt in Deutschland beispielsweise günstigst 99 Cent anstatt vorher 89 Cent. In Tschechien kosten Apps allerdings nun günstigst 1,14 Euro statt vorher 0,89 Euro. In Großbritannien müssen Nutzer 0,79 Pfund Sterling statt bisher 0,69 Pfund Sterling ausgeben. Auch in Norwegen und Russland wurden die Preise nach oben angepasst, in Island allerdings nach unten.

Wer sich andere Preisanpassungen im Detail ansehen möchte, dem empfehlen wir das Ändern der Landeseinstellung in iTunes.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>