News & Rumors: 10. Februar 2015,

Symantec muss $17 Millionen an Patent-Troll zahlen

Symantec
Symantec - Logo

Ein ehemaliger Microsoft-Mitarbeiter hat sich in einem Gerichtsverfahren gegen Symantec durchgesetzt. Weil das Unternehmen Patente verletzt, wurde es zur Zahlung von $17 Millionen US-Dollar verurteilt.

Über vier Jahre ist es her, dass der ehemalige CTO Microsofts, Nathan Myhrvold, eine Patent-Klage gegen Symantec einreichte. Nun wurde ein Urteil in dem Patentstreit gefällt, das zwar die Zahlung von $17 Millionen nach sich zieht, aber deutlich geringer ausfällt, als vom Kläger gehofft und zudem kein Fass ohne Boden darstellt. Denn der Kläger hatte ursprünglich $299 Millionen gefordert und zudem eine dauerhafte Fortzahlung von Lizenzgebühren.

Eine Jury fand, dass Symantec gegen die US-Patente mit der Nummer 5,987,610 und 6,073,142 verstößt, nicht aber gegen das Patent 6,460,050. Die betroffenen Patente stammen nicht aus dem geistigen Eigentum Myhrvolds, sondern sind von diesem nur aufgekauft worden. Der Patent-Troll besitzt über 30 000 Patente und hat entsprechend die Patent-Klage als Geschäftsmodell entdeckt.

Das Patent 6,073,142 wurde 1997 ursprünglich von der Park City Group aus Utah angemeldet. Es beschreibt ein System zur Verteilung von E-Mails anhand von vorgegebenen Geschäftsregeln. Das Patent 5,987,610 hingegen wurde ursprünglich von Ameritech eingereicht und später von AT&T gekauft.

„We are pleased the verdict came back for substantially less than the amount that Intellectual Ventures was seeking, and are considering our options to reduce the damages even further“.
Symantec-Sprecher

Symantec zufrieden mit Urteil

Ein Symantec-Sprecher zeigte sich mit dem Ausgang des Patent-Streits gegenüber ArsTechnica zufrieden. Es sei eine deutlich geringere Strafe ausgesprochen worden, als der Kläger sie gefordert habe. Man wolle zudem Möglichkeiten ausloten, die Strafe noch weiter zu senken.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Apple arbeitet an Prototyp für Siri-Lautsprecher Berichten zufolge testet Apple derzeit einen ersten Lautsprecher-Prototypen, der mit Sensoren zur Gesichtserkennung ausgestattet ist. Genau wie bei Am...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>