Kommentar: 24. Februar 2015,

Tim Cook besucht BILD-Zeitung in Berlin

Tim Cook
Tim Cook, Foto: Apple.

Weil er offenbar in Berlin zu Besuch war und sich mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft traf, hat sich Apples CEO Tim Cook ebenfalls dazu herabgelassen, den BILD-Newsroom zu besuchen.

Kudos, Tim Cook, dafür, dass er sich mit Kai Diekmann und Julian Reichelt im BILD-Newsroom in Berlin traf. Dort wurden ihm nachweislich alte BILD-Zeitungen gezeigt und er konnte die Männer live erleben, die in den letzten Wochen gerne ein ganzes europäisches Volk und deren Repräsentanten in den Dreck zogen und deren Computer-Bild-Redaktion sich öffentlich ausheulte, weil es zum Zwist mit Apple rund um „Bendgate“ kam.

Dass sich die Männchen mit den Häkchen hinter ihren Twitter-Accounts nur allzu öffentlich darüber freuen, dass sie den Chef des wertvollsten Unternehmens der Welt treffen durften, zeigt einerseits, wie viel Ehrfurcht sie gegenüber Apple haben und andererseits, wie tief ihr Hass und wie gering ihr Respekt gegenüber all denen sein muss, die sie tagtäglich in dem Blatt mit den 4 Buchstaben aburteilen. Reichelt twittert wie ein stolzer Schuljunge, dass er mit 17 Jahren seinen ersten Mac bekam und es 17 weitere Jahre dauerte, bis er den Apple-Chef treffen konnte.

Warum Tim Cook gerade heute in Deutschland ist, an Steve Jobs‘ Geburtstag, ist bislang nicht weiter bekannt.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Nähkästchen #18, das letzte Wahrscheinlich das letze Nähkästchen lautet auf die Nummer 18. Das letzte deshalb, weil mein Abschied bei Macnotes sich anbahnt und ich nicht davon au...
Firefox OS sagt Lebewohl, endlich Firefox OS gibt es nicht mehr. Mozilla hat einen Strich unter das Projekt gemacht. Folglich werden Smartphones mit Firefox OS zu Sammlerstücken und de...
iPhone-Klage: Brite erfindet neues Geschäftsmodell... Ich schlage vor, wir überlegen uns ernsthaft, ob unser iPhone kaputt ist. Wir sollten zu dem Ergebnis kommen, dass es kaputt ist, und es dann zur Repa...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 10 Kommentar(e) bisher

  •  MacRabbit (24. Februar 2015)

    Heute ist Steve Jobs Geburtstag, NICHT sein Todestag. 60 wäre er geworden.

    Ihr alten Mac Profis!
    ;-)

  •  Alexander Trust (24. Februar 2015)

    Ich denk das hat weniger was mit Macs und Profis zu tun als mit der Tatsache, dass Freud mich Geburtstag und Todestag verwechseln ließ und dabei geholfen hat ihm, dass mir Geburtsdaten am Poppes vorbeigehen.

  •  Jupp (24. Februar 2015)

    Hoffentlich konnte man ihm glaubhaft machen, dass es auch ruchtige Zeitungen in Deutschland gibt.

  •  Robert (24. Februar 2015)

    Vielen Dank liebe Redaktion für die Wortwahl „herabgelassen“!! :)
    Ist in dem Zusammenhang immer angemessen. Wohl oder übel war das sicherlich einerseits Unwissen andererseits sicherlich Vorbereitung auf die Apple Watch Invasion.

  •  Glas (25. Februar 2015)

    Cook hat gestern auch Seele bei Augsburg besucht. Das Unternehmen, das die Scheiben für die Apple Stores herstellt und gerade die Letzten Charge gebogenes Glas für den neuen Campus fertigt.

  •  golasgil (25. Februar 2015)

    @Macnotes der Todestag von SJ heute?, wohl eher nicht…

  •  Alexander Trust (25. Februar 2015)

    Na da hat er doch gut daran getan.

  •  Macnotes (25. Februar 2015)

    @golasgil Geburtstag. Das steht aber auch so im Artikel seit gestern.

  •  golasgil (25. Februar 2015)

    @Macnotes ups ;-)

  •  Macnotes (26. Februar 2015)

    @golasgil Joa kein Ding, ich musst ja selbst den Freud korrigieren und hab Geburtstag draus gemacht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>