News & Rumors: 5. März 2015,

Apple zeigt neuen Musik-Streaming-Service erst auf WWDC

Jimmy Iovine und Dr. Dre
Jimmy Iovine und Dr. Dre, Foto: Beats Music

Auf dem „Spring Forward“ Special-Event Apples wird es keine Präsentation eines neuen Streaming-Musik-Service geben, der auf Beats Music aufbaut. Vielmehr hat Apple sich die WWDC als Termin dafür ausgesucht.

Quellen aus der Musik-Industrie haben offenbar ausgeplaudert, dass Apple erst im Sommer seinen neuen Musik-Streaming-Service vorstellen will und man ihn nicht kommenden Montag gezeigt bekommen wird. Eine Beta des Service soll auf der World Wide Developers Conference Anfang Juni vorgestellt werden.

Basiert auf Beats Music

Der neue Service, den Apple anbieten möchte, basiert auf der Technologie, die man mit dem Kauf von Beats Music erworben hat. Dazu zählen kuratierte Playlists, cloud-basierte Song-Bibliotheken und darüber hinaus spezielle Angebote, die sich am Geschmack des Hörers ausrichten. Das Angebot soll 7,99 US-Dollar pro Monat kosten und damit 2 Dollar günstiger werden als Beats Music, Spotify und Rdio. Apple hatte ursprünglich vor den Preis noch weiter zu senken, ist aber offenbar bei der Musikindustrie nicht ganz gehört worden.

Es heißt, der Service hätte bereits Anfang 2015 starten sollen, doch es gab Schwierigkeiten auf dem Weg dorthin. Offenbar sind einige der zentralen Mitarbeiter nach der Übernahme nicht an Bord geblieben und außerdem gab es Schwierigkeiten bei der Integration sowohl menschlicher als auch technologischer Ressourcen von Beats in Apple.

Android-App geplant

Apple wird außerdem mit dem Start des Angebots eine erste eigens angefertigte Android-App vorstellen, von der es schon jetzt heißt, dass sie nicht rechtzeitig fertig werden könnte. Das allerdings dürfte Apple nicht so sehr stören.

Der Service soll mit iOS 8.4 auf iPhones, iPod touch und iPads Einzug halten, das nach der WWDC zur Verfügung gestellt werden soll. Analog dazu soll für Apple TV die neue App später den Beats Music Kanal ersetzen.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>