News & Rumors: 11. März 2015,

Apple Watch mit 8 GB Speicher

Apple Watch Sport
Apple Watch Sport in Spacegrau

Die Apple Watch kommt mit 8 GB Speicher, wie jetzt bestätigt wurde. Allerdings kann man diesen nicht beliebig nutzen. Der Großteil steht für Apps zur Verfügung.

Über wie viel Speicher verfügt die Apple Watch? Antwort: 8 GB. Diese 8 GB Speicher sind mehr als bei vielen Android-Konkurrenzprodukten, aber nicht viel, wenn man an iPads mit 128 GB Speicher denkt. Wer per Niedrigstrom-Bluetooth-4-Verbindung seine gesamte Musiksammlung aber sowieso auf die Apple-Smartwatch streamen kann, der muss nicht zwangsläufig alle 8 GB mit Kopien von Musikdateien bespielen. Das dachte man sich wohl bei Apple, weshalb es heißt, dass man lediglich 2 GB Musik direkt auf der Uhr wird speichern können. Zudem soll man lediglich 75 MB Fotos auf der Apple Watch ablegen können. 9to5Mac will diese Tatsache von Apple bestätigt bekommen haben. Für die Fotos gilt dasselbe wie für die Musik. Man kann sich „alle“ seine Bilder über die Verbindung zum iPhone trotzdem auf dem Display der Uhr angucken, wenn man das für sinnvoll erachtet.

Die 8 GB Speicher sind offenbar in allen Variationen der Smartwatch, Apple Watch, Apple Watch Sport und Apple Watch Edition gleichermaßen groß.

6 GB Speicher für Apps

Auf diese Weise bleiben knapp 6 GB (abzüglich des Daten für das Betriebssystem) für App-Daten übrig. In Zukunft sollen native Apps auf der Apple Watch installiert werden, dazu wird Apple ein SDK anbieten. Zum jetzigen Zeitpunkt werden die Apps vom gekoppelten iPhone zur Nutzung immer auf die Apple Watch kopiert. Es gibt jedoch Anwendungsfälle, in denen es gut sein könnte, die Apps direkt installiert zu haben, um beispielsweise dem Fall vorzubeugen, dass man keine Internetverbindung hat. Nützlich wäre es ebenfalls, wollte man die Uhr unabhängig vom Smartphone nutzen, vielleicht wird das in der Zukunft ja möglich. An eine Kompatibilität zu Android-Devices würden wohl nur Häretiker denken.

Warum wird Apple-Watch-Speicher begrenzt?

Zum einen verfügt die Apple Watch über verhältnismäßig wenig Arbeitsspeicher – nicht „weniger“ als viele konkurrierende Android-Produkte, aber eben weniger als ein Smartphone. Ein cleveres Speichermanagement hält die Uhr dauerhaft flott. Zum anderen müssen wie erwähnt Apps auf die Uhr kopiert werden. Wenn dafür womöglich nicht genügend Speicher zur Verfügung stünde, könnte man die Nutzung vergessen.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>