News & Rumors: 24. März 2015,

Apple-Patent Hinweis für neue iPhone-Kamera?

Apple-Patent-Skizze
Patent-Skizze für neue iPhone-Kamera

Das US-Patent- und Markenamt hat Apple ein neues Patent für eine iPhone-Kamera zugesprochen, deren Technologie akkurate Farbdarstellung und erhöhte Bildqualität unter schlechten Lichtbedingungen ermöglichen soll.

Korrekterweise ist das Patent 8,988,564 nicht auf ein Kamerasystem für das iPhone beschränkt, sondern könnte die Zukunft der Kameratechnologie für alle tragbaren Geräte Apples skizzieren. Das Patent „Digital Camera with Light Splitter“ beschreibt ein System einer Kamera, das einen Kubus nutzt, um das Licht in drei Farbbestandteile zu brechen. Jeder Lichtstrahl wird von einem separaten Sensor erfasst und verarbeitet. Dieses Vorgehen ermöglicht es ohne digitale Verarbeitung der Farbkanäle auszukommen, oder die Rekonstruktion eines Vollfarbenbildes aus der Ausgabe des Bildwandlers. Dies maximiert die Auflösung der Pixelmatrix.

Kamerasystem mit Kubus

Die drei Sensoren, die die einzelnen Farbbestandteile verarbeiten, werden in der Regel in unmittelbarer Nähe des Prismas angebracht oder sogar auf selbigem. Apples System konkurriert mit ähnlichen Verfahren von Herstellern wie Canon, Panasonic und anderen. Es handelt sich der Patentbeschreibung nach um einen Kubus, der aus vier gleichartigen Polyedern zusammengesetzt ist. Die Seitenwände sind mit lichtdurchlässigen Überzügen beschichtet, die das Licht so brechen, bzw. weiterleiten, dass an den drei anliegenden Sensoren jeweils das rote, grüne und blaue Licht ankommt (RGB). Zusätzlich sind weitere Farbkombinationen beschrieben, wie Cyan, Gelb, Grün und Magenta (CYGM) und Rot, Grün, Blau und Smaragd (RGBE).

Infrarotbilder können durch ein Multisensor-System profitieren, da sichtbare Lichtstrahlen unterdrückt werden können oder normale Bilder, indem man Infrarot-Strahlen unterdrückt. Unklar ist allerdings, ob Apple die Technologie tatsächlich zum Einsatz bringen wird. Da der iPhone-Hersteller aus Cupertino jedoch immer versucht seine Kameras zu verbessern, ist es durchaus wahrscheinlich, dass wir sie eines Tages so oder so ähnlich in einem Serienprodukt erleben.

Das Patent angemeldet hat Apple bereits am 9. September 2011. Als Erfinder genannt werden Steven Webster und Ning Y. Chan.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Fred (24. März 2015)

    Die besten Kameras hat eh Samsung, da kann Apple einpacken und brauch gar keine Patente mehr.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>