News & Rumors: 23. April 2015,

Nach 14 Jahren: Natalie Kerris verlässt Apples PR-Abteilung

Natalie Kerris
Natalie Kerris, Foto: Natalie Kerris

Natalie Kerris hat angekündigt, ihren PR-Job bei Apple aufzugeben. Sie verlässt das Unternehmen nach 14 Jahren.

Auf Twitter kündigte Kerris an, dass sie nach 14 Jahren Apple verlässt, weil es an der Zeit sei, einen neuen Schritt zu tun und zu sehen, welche Abenteuer das Leben als nächste für sie bereithält. Kerris galt als Kandidatin für die Stelle der Vizepräsidenten von Apples PR-Abteilung. Doch diese wurde Katie Cotton zugesprochen, die sie vorher bereits interimsweise ausgefüllt hatte.

Kerris hat (noch) nicht verraten, wo sie nach Apple arbeiten will. Ihr LinkedIn-Profil sieht sie noch immer bei Apple. Sie hat früher schon für Intershop, BMW, Claris, HP, Deutsche Telekom, SAP und Netscape gearbeitet. Claris war eine Softwarefirma, die 1987 von Apple ausgegliedert wurde. 1998 wurde sie in FileMaker umbenannt, die immer noch unter Apples Schirmherrschaft geführt wird.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Gerücht: Apple an Motorradhersteller Lit interessi... Nach den Gerüchten über eine mögliche Übernahme oder Partnerschaft mit McLaren gibt es nun neue Berichte, nach denen Apple am Motorradhersteller Lit M...
Deutsche Umwelthilfe droht Apple wegen Elektroschr... Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat ein Rechtsverfahren gegen Apple eingeleitet. Nach eigener Aussage weigert sich Apple, Elektroschrott zurückzunehmen...
McLaren: Keine Gespräche mit Apple In den letzten Tagen hatten Gerüchte die Runde gemacht, dass Apple mit dem Autohersteller McLaren in Übernahmegesprächen sei. Nun hat ein Sprecher von...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>