News & Rumors: 24. April 2015,

Apple Watch wasserdichter als gedacht

Apple Watch
Apple Watch im Schwimmbecken, Foto: FoneFox

Die Apple Watch ist wasserdicht eingestuft worden als IPX7. Nun hat FoneFox aus Australien erste Tests unternommen und festgestellt, dass nicht nur Duschen, sondern auch Duschen mit Seife und Schwimmen im Becken funktioniert.

Wie wasserdicht ist die Apple Watch?

Die „7“ in der Kennzeichnung IPX7 ist einer Skala zugeordnet und bedeutet, dass die Apple Watch 30 Minuten bis zu 1 Meter tief unter Wasser gehalten werden kann. Hersteller sind bei der Angabe dieser Daten jedoch eher konservativ. Meist sind die Produkte in der Realität sogar etwas robuster, wie jetzt FoneFox aus Australien belegen kann.

Duschen

FoneFox hat die Apple Watch Sport auf die Probe gestellt. Zunächst hat man mit ihr leicht geduscht, dann hat man mit ihr geduscht und sie sogar eingeseift. Nach dem Abtrocknen war die Apple-Smartwatch weiterhin voll funktionsfähig – kein Wunder, da selbst Tim Cook öffentlich bestätigt hatte, dass er mit der Apple Watch duschen gehe.

Wasser-Eimer und Schwimmbecken

Darüber hinaus hat FoneFox die Apple Watch für 5 Minuten in einen Eimer mit Wasser gelegt. Als man sie herausnahm, funktionierte sie weiterhin. Sollte einem die Apple Watch als mal ins Klo fallen, muss man sie nicht wie das iPhone zur Reparatur bringen.

Sogar im Schwimmbecken unter Wasser hat FoneFox die Apple Watch ausprobiert. Wegen der kapazitiven Technologie konnte man den Touchscreen unter Wasser nicht bedienen, die digitale Krone funktionierte jedoch und so konnte man zumindest zoomen oder Dialoge umschalten. Nach dem Besuch im Schwimmbecken tat die Apple Watch weiterhin ihren Dienst. Wer also die Apple Watch auf einer Beach Party trägt kann getrost ins Becken geworden werden, ohne um die Uhr Sorge zu haben.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Apple arbeitet an Prototyp für Siri-Lautsprecher Berichten zufolge testet Apple derzeit einen ersten Lautsprecher-Prototypen, der mit Sensoren zur Gesichtserkennung ausgestattet ist. Genau wie bei Am...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 5 Kommentar(e) bisher

  •  Stephan König (26. April 2015)

    Das Problem ist, dass das nicht garantiert ist. Und das ist zumindest für mich ein No Go…

  •  Das iPad (26. April 2015)

    Nun, doch, es ist garantiert. IPX7 heißt 30 Minuten unter Wasser bei 1 Meter Tiefe. Das Schwimmbecken dort war 1,20 Meter. Ansonsten habe ich viele Android Wear Produkte verglichen, von den „aktuellen“ gibt es eine einzige, die ein IPX8 hat, also noch ein bisschen besser unter Wasser ist, die übrigen haben auch 7 oder eine sogar nur 6. Man darf halt nicht den Fehler machen, diese Smartwatch mit echten „cleveren“ Armbanduhren von Sportartikelherstellern zu vergleichen. Weil die haben auch Pulsmesser und GPS, aber eben keine Apps und kein Telefon und nix. Nur dafür sind sie ja nicht gedacht. Ein Bekannter hat eine Sportleruhr und ist damit sehr zufrieden – ich würde ihm nie raten, eine Apple Watch zu kaufen. Ich hingegen bin froh, dass ich eine habe.

  •  Stephan König (26. April 2015)

    Insgesamt ist für mich als Sporttreibender die Garmin Fenix nach wie vor die bessere Alternative.

  •  Das iPad (26. April 2015)

    Siehst und deine kann das, was sie kann, ohne iPhone oder Android-Smartphone erledigen. Wer wie du dann wahrscheinlich auch viel läuft und draußen unterwegs ist, für den sind solche Spezialprodukte optimal, weil sie das was sie tun, sehr präzise erledigen.

  •  Patric (12. Juli 2015)

    Habe die Apple Watch gerade 16 Tage einem intensiven „Wassertest“ im Urlaub unterzogen: 16 Tage Pool, Schwimmen, Wasserrutsche, Duschen (und das jeden Tag von morgens bis abends) – und Hände waschen sowieso. Kein Ding… IPX7 reicht vollkommen – MEHR Wasser brauche ich nicht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>