News & Rumors: 30. April 2015,

Apple wildert weiter bei BBC Radio 1

iPhone 6
iPhone 6 mit Beats Music

Medienberichten zufolge hat Apple weitere Mitarbeiter von BBC Radio 1 abgeworben, die mithelfen sollen, den neuen Musik-Streaming-Service auf Basis von Beats Music aufzubauen, von dem es heißt, er würde noch dieses Jahr reüssieren.

Tippgeber, die anonym bleiben wollen, sich aber mit den Fakten auszukennen scheinen, haben gegenüber Music Business Worldwide angegeben, dass Apple gleich vier Radio-Produzenten von BBC Radio 1 abgeworben hat, die u. a. verantwortlich waren für die Sendung BBC Introducing, in der unbekannte Künstler vorgestellt werden.

Konkret fällt der Name James Bursey, der BBC Radio 1 in Richtung Apple verlässt. Bursey soll zusammen mit dem ehemaligen BBC-Discjockey DJ Zane Lowe zusammenarbeiten. Der Grammy-Gewinner wurde von Apple bereits im Februar verpflichtet. Weiterhin als neue Mitarbeiter Apples werden Natasha Lynch und Kieran Yeates genannt (beide ebenfalls von Radio 1).

„There’s no denying that there’s something of an exodus to Apple from Radio 1 right now (…). With four producers joining Apple, that hiring of Zane all-of-a-sudden makes much more sense, doesn’t it?“
Anonymer Tippgeber

Chefredakteur von Deezer ebenfalls bei Apple?

James Foley, seines Zeichens Redaktionsleiter beim Spotify-Konkurrenten Deezer, soll womöglich ebenfalls bei Apple angeheuert haben. Es heißt dazu in der Financial Times lediglich, dass Foley sich einem „geheimen Konkurrenten“ anschließt. Da Apple bislang noch keine offiziellen Angaben zu einem eigenen Musik-Streaming-Angebot veröffentlicht hat, besteht die Möglichkeit, dass Foley zu Apple wechselt.

Spätestens Anfang Juni wird man mehr erfahren über Apples Pläne bezüglich Musik-Streamings. Denn auf der WWDC, so heißt es, soll der Hersteller Neuigkeiten dazu preisgeben.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>