News & Rumors: 2. Mai 2015,

Update für Pebble Companion App im App Store abgelehnt

Pebble Smartwatch
Das Menü der Pebble Smartwatch

Nach SeaNav US muss nun ebenfalls „Smartwatch Pro for Pebble“ vorerst auf ein Update verzichten, weil es von Apple abgelehnt wurde mit der Begründung, dass die Nennung von „Pebble“ nach wie vor nicht erlaubt sei.

Es ist durchaus absurd, wenn ein Update einer App abgelehnt wird, weil es etwas macht, weswegen bereits die App an und für sich nicht in den App Store gelassen hätte werden dürfen. Einmal mehr zeigt Apple, wie subjektiv das Verfahren für die Aufnahme von Apps in den App Store und die Autorisierung von Updates ausfällt. Konsequenterweise hätte die App gar nicht erst im App Store aufgenommen werden dürfen. Doch es gibt sie schon länger als es die Apple Watch gibt, und erst nachträglich änderte Apple die entsprechenden Bedingungen.

Vor anderthalb Wochen wurden Meldungen laut, dass die Seenavigations-App SeaNav US nicht aktualisiert werden konnte, weil sich in der Programmbeschreibung das Wort „Pebble“ fand. Pebble ist eine Smartwatch, die in Konkurrenz zur Apple Watch steht.

Nun hat es ebenfalls Entwickler Max Bäumle mit seiner Companion App „Smartwatch Pro for Pebble“ getroffen. Er testete sein Update via Testflight, heißt es, und schickte es dann an Apple. Das Update wurde mit dem Hinweis abgelehnt, dass seine App entweder im Titel oder App-Icon eine Referenz zur Pebble aufweist. Im Fall von Bäumles Companion App trifft beides zu.

Nur ein Irrtum?

Schon nach der Thematisierung der Ablehnung des Updates für SeaNav US hatte ein Pressesprecher Apples gegenüber Wired angegeben, dass es sich nur um einen Irrtum gehandelt habe und dieses und andere Updates, die unter ähnlichen Umständen abgelehnt wurden, doch den Weg in den App Store finden werden. Stand heute hat die Companion App „Smartwatch Pro for Pebble“ davon noch nicht profitiert.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Im Oktober kommt das iPhone 7 in weitere Länder Seit dem 16. September kann man das iPhone 7 in unseren Breiten kaufen. Am 23. September startete die zweite Welle. Im Oktober kommt Welle Nummer drei...
Sharp: Hohe Investition für OLED-Produktion geplan... Sharp ist ein langjähriger Partner von Apple, vor allem was Bildschirmtechnologien angeht. Mit dem laut Gerüchten geplanten Umstieg von LCD auf OLED m...
iPhone 8 soll mit Glasgehäuse und Metallverstärkun... Zurück zu den Wurzeln? Apple soll wieder Gefallen an glänzenden iPhones gefunden haben. Das deutet sich bereits mit dem iPhone 7 in Diamantschwarz an....
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






App(s) und Produkte zum Artikel

Name: Smartwatch Pro for Pebble
Publisher: Max Bäumle
Bewertung im App Store: 3,5/5.0
Preis: 3,99 EUR

Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  Wolfgang D. (2. Mai 2015)

    Bei diesem Unternehmen herrscht Willkür, wohin man sieht. Mann, muss Apple Angst vor dem Mitbewerb haben. Durch Qualität überzeugen wäre doch mal eine Abwechslung. Am besten lehnt man künftig mit der Bemerkung „Sie wissen schon, warum Sie schuldig sind“, die Zulassung ab.

  •  Christian (3. Mai 2015)

    So langsam macht sich Apple Lächerlich.
    Gut das man Apple nicht unbedingt braucht. Und es auch sehr gute Alternativen gibt. Wenn das so weiter geht, wird mein nächster Rechner kein Imac und mein nächstes Handy kein Iphone mehr.
    Ob die auf Dauer mit ihrer Aroganz durchkommen? Ich glaube nicht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>