News & Rumors: 4. Mai 2015,

AndroidTool für Mac zum Screen-Recording und Installieren

Android L
Android L - Wallpaper

Wer ein Android-Smartphone, -Tablet oder eine -Smartwatch hat und darüber hinaus einen Mac, für den könnte das Android Tool for Mac von Morten Just interessant sein, mit dem man Bildschirminhalte aufnehmen und Apps installieren kann.

Alles was man dazu tun muss: Die App auf Github herunterladen, sie in den Programme-Ordner verschieben, und dann von dort aus beim ersten Mal mit einem Rechtsklick öffnen. In dem Dialogfeld, was dann geöffnet wird, bestätigen, dass man die App, die aus dem Internet heruntergeladen wurde, öffnen möchte. Ansonsten verhindert nämlich Apples Gatekeeper den Start der App.

Screenshots und Videoaufnahmen

Ist die „AndroidTool“ App gestartet, kann man per USB ein oder mehrere Android-Geräte an den eigenen Mac anschließen. Die Software erkennt diese dann und stellt ein Dialogfeld bereit, zur Interaktion. Über ein Kamera-Icon lassen sich Screenshots anfertigen oder aber Videoaufnahmen erstellen. Gespeichert werden diese sowohl als MP4 und animiertes GIF. Besonders interessant ist die Funktion vor allem für Nutzer von Android-Smartwatches, bei denen man Screenshots sonst über ein verbundenes Smartphone anfertigen muss. Für das Erstellen von Screenshots kann man neben dem Button wahlweise das Tastaturkürzel CMD + Shift + S nutzen.

Installieren von Apps

Weiterhin lassen sich mit AndroidTool für Mac Apps außerhalb des Google Play Stores installieren. Dazu lädt man bloß APK-Dateien auf den Mac, klickt diese doppelt an und sucht sich in dem Dialogfenster dann das angeschlossene Android-Device aus, auf dem diese installiert werden soll.

Ausführen von Skripten

Wer mag, kann darüber hinaus seine eigenen Bash Shell Skripte auf einem oder allen angeschlossenen Android-Geräten ausführen lassen. Diese muss man in einen speziellen Ordner kopieren. Ein Beispiel-Script findet sich auf der Projektseite von AndroidTool for Mac auf Github.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Apple speichert Metadaten von iMessage Apple speichert manche Metadaten von iMessage-Nachrichten bis zu 30 Tage und gibt die Serverlogs „in machen Fällen“ an Behörden weiter, berichtet The ...
App Store: Suchwerbung ab dem 5. Oktober Im App Store wird es künftig Suchwerbung geben. Interessierte können ihre Kampagnen jetzt schon erstellen; ab dem 5. Oktober werden sie dann live gehe...
Im Oktober kommt das iPhone 7 in weitere Länder Seit dem 16. September kann man das iPhone 7 in unseren Breiten kaufen. Am 23. September startete die zweite Welle. Im Oktober kommt Welle Nummer drei...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>