News & Rumors: 6. Mai 2015,

Apple mit ResearchKit in DNA-Forschung involviert

iOS 8
iOS 8 - Funktionen auf iPhone 5s

Medienberichten zufolge unternimmt Apple erste Schritte in Richtung DNA-Forschung mit seiner Forschungs-Software-Schnittstelle ResearchKit. iPhone-Nutzer sollen bereits in Studien mit zwei Instituten zusammenarbeiten.

Quellen haben MIT Technology Review verraten, dass Apple zum jetzigen Zeitpunkt bereits mit akademischen Institutionen zusammenarbeitet, um die DNA-Analyse auf Basis seiner Forschungs-Software-Schnittstelle ResearchKit voranzutreiben.

In zwei initialen Studien würden Probanden gebeten, ihre DNA-Proben an die Institutionen zu versenden. Die Daten der Analyse werden von den Forschern in einer Cloud-Datenbank gespeichert. Die Teilnehmer können einen Teil davon offenbar über ihre iPhones einsehen und Apple hofft, dass die Nutzer mittelfristig diese Daten mittels ResearchKit für weitere Forschungszwecke auf freiwilliger Basis bereitstellen können.

DNA-Apps zur WWDC?

Ebenfalls hofft Apple, dass die entsprechenden Apps bis zum Start der Worldwide Developers Conference 2015 fertiggestellt würden. Allerdings kann es genauso gut sein, dass das Projekt jederzeit abgebrochen werden kann.

Eine der Studien soll offenbar in Zusammenarbeit mit der Universität von San Francisco unternommen werden. Es wird in diesem Kontext nach den Gründen für Frühgeburten gesucht. Dabei werden genetische Faktoren gegen nicht-genetische verglichen, die man auf iPhones von Schwangeren registriert; Die zweite Studie wird vom Mount Sinai Krankenhaus in New York unternommen. Apple und ein Prüfungsgremium aus Mitgliedern der teilnehmenden Institutionen wird entscheiden, ob man den entsprechenden Apps „Grünes Licht“ geben will.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>