News & Rumors: 26. Mai 2015,

Kauft Chinese Husky zwei goldene Apple Watches?

Apple Watch Edition
Apple Watch Edition in Gelbgold

Wang Sicon, der Sohn des reichsten Chinesen Wang Jianlin, hat einen Shitstorm ausgelöst, nachdem er Fotos seines Huskys veröffentlichte, dem er zwei goldene Apple Watch Edition gekauft hat.

Viele Chinesen sind entrüstet über Fotos, die Wang Sicon auf Weibo veröffentlicht hat. Dort hat er seinem Haustier, einem sibirischen Husky, ein eigenes Profil angelegt. Auf den Fotos zu sehen ist der Hund mit zwei goldenen Apple Watch Edition Modellen mit weißem Sportarmband, die zum Fell des Hundes an seinen Vorderbeinen passen. Ebenfalls hat der Halter ein Foto veröffentlicht, auf dem der Puls des Hundes (59) gemessen wird.

Insgesamt wurden fünf Fotos hochgeladen, mit dem Hinweis an die Leser, der in etwa lautet: „Seht her, ich habe neue Armbanduhren! Eigentlich sollte ich vier Stück haben, weil ich ja vier Beine habe. Doch das wäre wohl zu dekadent, weshalb zwei meinem Status angemessen sind.“ Statt dekadent findet sich im Original die Anspielung „tuhao“, was wiederum auf eine alte Boldenreform in China anspricht und in der Umgangssprache auf das Verhältnis von Leuten anspricht, die aus heiterem Himmel zu Geld gekommen sind und aber nicht damit umgehen können, geschweige denn ein soziales Gewissen hätten.

Tuhao

Auf den Fotos sieht es manchmal so aus, dass es sich nur um Edelstahl-Varianten handelt. Das könnte jedoch mit den Lichtverhältnissen zusammenhängen und zusätzlich gibt Wang Sicon selbst mit dem Hinweis auf „tuhao“ einen Fingerzeig, warum es goldene Apple Watches sein könnten. Es gibt ein Parodie-Video, das sich mit der „Tuhao Edition“ der Apple Watch auseinandersetzt, die genau für den Markt in China produziert wurde, weil dort das Geld sei (vgl. Video). Offenbar gibt es in China genügend Menschen, die ihren Geldadel mit der Vorliebe für „Goldenes“ aufziehen.

Aufgegriffen wurde die Veröffentlichung unter anderem von der Publikation Shanghaiist, wo die Autorinnen Sharon Choi und Katie Nelson dem Hund keine Vorwürfe für das Verhalten seines Herrchens machen („its owner is an asshole“), weshalb sie den Eintrag auf Weibo als „Scherz“ abtun wollen. Viele Nutzer sollen sich ihnen zufolge vor allem wegen der zur Schau gestellten Dekadenz aufgeregt haben, wohingegen manche sogar den Hund heiraten wollten.

Eine Apple Watch Edition mit Sportarmband wird in China zum Preis von 88.800 chinesischen Yuan verkauft, also rund 12.700 Euro. Der Husky trägt nun also Schmuck in Form der Apple Watches im Wert von 25.500 Euro. Möglich ist allerdings, dass der Sohn nur die Uhr seines Vaters und seine eigene zeitweise dem Hund angeschnallt hat für die Foto-Aufnahmen.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

iOS 10: Erstmals weiter verbreitet als sein Vorgän... Apple hat vor gut zwei Wochen iOS 10 für alle veröffentlicht. Das Update steht auf allen mobilen Geräten mit Lightning-Port zur Verfügung. Jetzt hat d...
Neue MacBook Pro sollen Ende Oktober kommen Über das MacBook Pro gibt es eine Menge Spekulationen, viele Gerüchte und auch schon ein paar Leaks. Jetzt fehlt nur noch das Gerät an sich. Wie ein n...
Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>