News & Rumors: 10. Juni 2015,

Bereitet sich Aldi Nord auf Apple Pay vor?

Kontaktloses Bezahlen bei Aldi Nord
Kontaktloses Bezahlen bei Aldi Nord, Foto: obs/Unternehmensgruppe ALDI NORD

Der Discounter Aldi Nord rüstet sich womöglich für Apple Pay. Zwar wurde auf der WWDC 2015 erst der Start in Großbritannien für Juli angekündigt, doch in Deutschland heißt es ab sofort, in 2400 Filialen wird das kontaktlose Bezahlen per Smartphone erlaubt.

Auf den ersten Blick hat es nichts miteinander zu tun, doch Aldi Nord unternimmt den ersten Schritt hin zur Digitalisierung des Geldmarktes in Deutschland und bereitet gleichzeitig alle 2400 Ladengeschäfte hierzulande auf Apple Pay vor. Jedenfalls sind wir der Meinung. Denn die Bezahlterminals in den Geschäften sind NFC-fähig.

Kontaktloses Zahlen

Denn Aldi Nord führt das kontaktlose Bezahlen ein. An den Kassenterminals beim Discounter kann man nun mithilfe von NFC-fähigen Maestro- oder V-Pay-Debitkarten bezahlen. Alternativ, so beschreibt Aldi auf seiner Homepage, kann man das NFC-fähige Smartphone nutzen, in dessen „Wallet-App“ entsprechende Maestro- oder V-Pay-Debitkarten gespeichert wurden.

Wie bei diesen Systemen üblich, muss man bei kleineren Beträgen nicht einmal seine PIN eingeben. Bei Aldi Nord liegt diese Grenze bei 25 Euro.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Im Oktober kommt das iPhone 7 in weitere Länder Seit dem 16. September kann man das iPhone 7 in unseren Breiten kaufen. Am 23. September startete die zweite Welle. Im Oktober kommt Welle Nummer drei...
Sharp: Hohe Investition für OLED-Produktion geplan... Sharp ist ein langjähriger Partner von Apple, vor allem was Bildschirmtechnologien angeht. Mit dem laut Gerüchten geplanten Umstieg von LCD auf OLED m...
iPhone 8 soll mit Glasgehäuse und Metallverstärkun... Zurück zu den Wurzeln? Apple soll wieder Gefallen an glänzenden iPhones gefunden haben. Das deutet sich bereits mit dem iPhone 7 in Diamantschwarz an....
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 8 Kommentar(e) bisher

  •  Sasha (10. Juni 2015)

    Die Grenze ohne Pin liegt meistens bei 25 Euro. Diese wird von dem Mobile Payment Anbieter festgelegt und nicht von Aldi Nord.

  •  Steffen T (10. Juni 2015)

    Lidl war als erstes Unternemen auf der Keynote genannt, dass in Uk Apple Pay unterstützt.
    Lidl lohnt sich.

  •  Alexander Trust (10. Juni 2015)

    @Steffen T: Ja, nur wir reden ja hier von Deutschland. Aldi hat das in Dänemark, wie im Artikel erwähnt, bereits schon vorher eingeführt, nur davon hat „Deutschland“ nix, weil Deutschland ist bei der Digitalisierung eine Insel. Während um uns herum vieles passiert, schauen wir oft zu. Deshalb freut mich diese Umrüstung ungemein. Zumal Aldi eine Art Zugpferd ist, bei dem andere (nicht alle) nachziehen.

  •  Timmäh (10. Juni 2015)

    Nun, NFC hat erst einmal nichts mit Apple Pay zu tun. Aktuelle EC-Karten diverser Banken unterstützen ebenfalls NFC. Auch die Smartphone-NFC-Systeme sind nicht zwangsweise mit einem „eigenen“ System wie Apple Pay vergleichbar.

    Toll wäre es sicherlich, aber wir reden hier von Deutschland, von daher sollte man realistischerweise den Ball lieber flach halten.

  •  Alexander Trust (10. Juni 2015)

    @Timmäh: Es gibt auch andere Bezahlsysteme, die Aldi hätte einführen können, die nicht mit NFC kompatibel sind. Das hätte Apple Pay komplett außen vor gelassen. Dazu kommt, dass V-Pay von Visa ist und Apple in den USA auch Debitkarten dieser Art unterstützt. Es gibt also sehr viele Rahmenbedingungen, die es sehr einfach machen würden.

  •  Timmäh (10. Juni 2015)

    @Alexander Trust: Das ist korrekt und nachvollziehbar, aber man möchte vielleicht „ein bisschen“ mit der Zeit gehen und NFC grundsätzlich anbieten.
    V-Pay ist von der Sache her nichts anderes als EC, nur eben von VISA statt von MasterCard.

    Die Terminals, die genutzt werden, sind exakt dieselben, ob sie Technologie (oder Kartentyp) X unterstützen oder nicht ist eine Einstellungssache des Händlers. Die neuen NFC-fähigen Terminals garantieren dir nicht, dass du mit deiner MasterCard bei ALDI in Deutschland einkaufen können wirst. Dass die Terminals das alles könnten und es deshalb sehr einfach wäre, den Schalter umzulegen, das ist die Kehrseite der Medaille, aber da glaube ich in absehbarer Zeit nicht dran.

  •  Alexander Trust (10. Juni 2015)

    @Timmäh: Siehst, und ich glaube eben doch dran. Es hängt nämlich an 2 Faktoren, der Infrastruktur und den Gebühren. Mit der Aufrüstung hat Aldi das System dafür implementiert, nun müssten sich im Prinzip nur noch Apple, die Banken/Kreditkartenunternehmen und Aldi einigen. Und dafür haben sie dann ja noch Zeit. Nebenbei, an dieser Stelle kommt dann „Lidl“ wieder ins Spiel, auf das Steffen vorhin hinwies. Der Konkurrenzdruck zwischen großen Discountern ist immens und Marketing-technisch hat man nur 2 Optionen: Entweder man macht es genauso (oder besser) oder aber anders. Wenn Aldi im UK die „jungen“ Apple-Pay-Kunden nicht an Lidl verlieren will, wird es dort womöglich nachziehen, oder auf Android Pay setzen, oder beides. Gleiches gilt dann wieder für Deutschland als Markt. Ich bin guter Dinge, zumal es hier mittlerweile viele Geschäfte gibt, die bereits Teil von Apple Pay sind, wie beispielsweise McDonalds oder diverse Mode-Discounter. Tankstellen sind auch ein Geheimfavorit von mir…

  •  Timmäh (10. Juni 2015)

    @Alexander Trust: Es bleibt spannend! Ich wäre ja auch nicht abgeneigt, wenn es doch passieren sollte. iPhone 6 und Apple Watch Sport sind jedenfalls bereit. Mal sehen, was die Zukunft bringt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>