News & Rumors: 23. Juni 2015,

Amazon: Bezahlung für E-Book-Autoren pro Seite

Kindle Fire
Kindle Fire

Amazon hat ein neues System zur Bezahlung von E-Book-Autoren vorgestellt, das diese pro gelesener Seite vergütet. Betroffen sind Autoren, die mit ihren Büchern am Abo-Service Kindle Unlimited partizipieren.

Ab dem 1. Juli werden Autoren, die ihre Bücher via Kindle Direct Publishing für Kindle Unlimited bereitstellen, pro gelesener Seite vergütet werden. Ein Autor, dessen Buch 200 Seiten hat, von denen ein Leser jedoch nur 100 gelesen hat, wird entsprechend genauso vergütet wie ein Autor, dessen Buch nur 100 Seiten hat, aber komplett gelesen wurde.

KENPC

Damit das funktioniert führt Amazon den KENPC ein, den „Kindle Edition Normalized Page Count“, wie es nun erläutert. Anhand von Standard-Einstellungen für alle E-Books, die immer dieselbe Schriftart, immer dieselbe Zeilenhöhe und denselben Zeichenabstand, und anderes mehr umfasst. Alle Bücher werden nach diesen Vorgaben standardisiert, und wenn ein Nutzer auf seinem Gerät die Schriftart ändert, hat das zwar auf die Anzeige auf seinem Gerät Einfluss, nicht aber auf die Seitenmarken, die zur Zählweise nach KENPC festgelegt werden.

Die Zahlen können die Autoren einsehen und wissen über ihre laufenden Umsätze Bescheid. Amazon weist vorsorglich darauf hin, dass die Zahl auf der „Promote and Advertise“-Seite im eigenen Bücherregal zu finden sein wird und die Gesamtzahl der gelesenen Seiten wird zudem auf dem eigenen „Sales Dashboard“ angezeigt wird. Auf der Amazon-Detailseite zu den Büchern würden hingegen andere Zahlen ausgewiesen, weil diese sich nicht am KENPC orientierten.

Die Tantiemen, die Amazon an Autoren ausschüttet, werden jeden Monat anhand des Umsatzes über den Abo-Service neu vergeben. Im Juni 2015 belief sich die Gesamtsumme auf 3 Millionen US-Dollar.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Apple speichert Metadaten von iMessage Apple speichert manche Metadaten von iMessage-Nachrichten bis zu 30 Tage und gibt die Serverlogs „in machen Fällen“ an Behörden weiter, berichtet The ...
App Store: Suchwerbung ab dem 5. Oktober Im App Store wird es künftig Suchwerbung geben. Interessierte können ihre Kampagnen jetzt schon erstellen; ab dem 5. Oktober werden sie dann live gehe...
Im Oktober kommt das iPhone 7 in weitere Länder Seit dem 16. September kann man das iPhone 7 in unseren Breiten kaufen. Am 23. September startete die zweite Welle. Im Oktober kommt Welle Nummer drei...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>