Tipps & Tutorials: 6. Juli 2015,

Vorlieben bei Apple Music steuern, mit Herzen und Sternen

Apple Music
Apple Music auf dem iPhone 6

Ende Juni ist Apple Music gestartet. Es gibt bei dem Service zwei Möglichkeiten, den eigenen Musik-Vorlieben mehr Gehör zu verleihen, und zwar mithilfe von Herzen und Sternen.

Jim Dalrymple hat sich mit jemandem bei Apple über Apple Music unterhalten und dabei in Erfahrung bringen wollen, wie der Service die Vorlieben der Nutzer in seine Algorithmen einfließen lässt, und wie das mit von Hand kuratierten Genre-Radiosendern zusammenpasst. Es gibt genau zwei Möglichkeiten dazu: Herzchen auf der einen Seite und Sternchen auf der anderen. Keinen Einfluss haben die Nutzer hingegen auf die Songs in kuratierten Radiosendern.

„Für Dich“-Bereich mit Herzchen verändern

Wozu sind die Herzen gut? Während man kuratierten Radiosendern lauscht, also Beats 1 oder Chart-Hits, Urban Sound, Pop-Hits und anderen mehr, bekommt man neben dem Titel der gespielten Songs Herzchen angezeigt. Tippt man auf iPhone oder iPad darauf, oder klickt man es am Desktop an, hat das nicht etwa Einfluss auf den Radiosender, sondern nur auf die eigene „For Dich“-Rubrikseite. Den Inhalt dieses „Schaufensters zur Musik“ können Nutzer über die Vergaben von Herzen verändern, nicht nur bei Radiosendern, sondern wann immer sie Musik hören.

Man kann den „Für Dich“-Bereich auch über eine Ausschluss-Liste steuern. Tippt und hält man ein Album-Cover längere Zeit auf dem iOS-Device gedrückt – unter OS X habe ich eine vergleichbare Funktion noch nicht gefunden -, kann man dann auswählen, dass Apple einem „Weniger davon empfehlen“ soll.

Radiosender mit Sternen steuern

Wofür sind die Sterne da? Anders gestaltet es sich mit eigenen Radiosendern. Mit einem Rechtsklick am Desktop oder über entsprechende Funktionen am iPhone oder iPad kann man aus jedem Song, den man hört, ein eigenes Radio erstellen. Hört man ein solches persönliches Radio, erscheint neben dem Songtitel kein Herz, sondern ein Stern. Markiert man den Stern, teilt man Apple auf diese Weise mit, das man gerne mehr von dieser Musik im Radio hören möchte. Der Stern funktioniert dabei laut Dalrymple wie ein „Ich möchte mehr davon hören“ und markiert man ihn nicht, weiß Apple, dass man davon eben nicht mehr hören möchte.

Die Auswahl ist lokal auf den einen Radiosender begrenzt. Angenommen man möchte ein Radio mit Pop-Musik für ein Candle-Light-Dinner erstellen, muss man sich nicht sorgen, nur weil man die schnelleren Songs nicht mit einem Stern versehen hat, dass man sie für alle Zeit nicht mehr in anderen Radiosendern gespielt bekommt.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Tipp: Apps Beenden beim Apple TV 4G Vielen Nutzern des neuen Apple TV der vierten Generation wird es gar nicht aufgefallen sein, doch gerade weil es nun einen App Store gibt, kann es nöt...
Apple TV: Screenshots anfertigen und Videos aufzei... Wir erläutern im Folgenden, wie man von den Inhalten, die man mit dem neuen Apple TV wiedergibt, Screenshots anfertigen kann oder Videos aufzeichnen. ...
Tipp: Rausfinden, ob der eigene Mac Metal-kompatib... Apple hat Ende September OS X El Capitan veröffentlicht. Version 10.11 des Desktop-Betriebssystems ist die erste, die Apples Metal-Schnittstelle nutzt...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>