Kommentar: 8. Juli 2015,

Apple Watch: Hat Nachfrage in USA nachgelassen?

Apple Watch
Apple Watch in Edelstahl

Hat die Nachfrage nach der Apple Watch in den USA nachgelassen? Das jedenfalls behauptet Slice Intelligence. Derzeit sollen höchstens 20 000 Stück pro Tag verkauft werden.

Marketwatch hat eine Analyse von Slice Intelligence zu den Verkaufszahlen der Apple Watch in den USA veröffentlicht. Demzufolge sei im Verlauf des Juni 2015 die Nachfrage nach Apples Smartwatch im Heimatland eingebrochen. Gegenüber dem Start der Vorbestellungen am 10. April soll die Zahl der Verkäufe um 90 Prozent zurückgegangen sein.

Apple Watch zu Beginn stark

Slice Intelligence behauptet, dass Apple am ersten Tag der Vorbestellung, dem 10. April, die höchste Nachfrage für die Apple Watch in den USA erfahren hat. Seinerzeit gab Slice Intelligence an, dass Apple beinahe eine Million Vorbestellungen im Heimatmarkt am ersten Tag erfahren habe. In der ersten Woche der Vorbestellungen soll Apple 1,5 Millionen Verkäufe getätigt haben, oder rund 200 000 Stück pro Tag. Mittlerweile würden an guten Tagen 20 000 Stück verkauft, an weniger guten Tagen weniger als die Hälfte davon.

Slice Intelligence will die Daten aus digitalen Kassenzetteln extrapoliert haben, die Kunden via E-Mail zugesandt bekamen. Die Methode der Daten-Aggregation wird darüber hinaus nicht weiter erläutert und könnte äußerst fehlerhaft sein. Darüber hinaus behauptete Morgan Stanley im Mai, dass die Nachfrage nach der Apple Watch um 60% gestiegen sei.

Zwei Drittel der Verkäufe der Apple Watch, heißt es weiter, seien auf die Apple Watch Sport entfallen, gefolgt von der Apple Watch aus Edelstahl. Demgegenüber ständen lediglich 2000 verkaufter Luxus-Varianten der Apple Watch Edition in den USA.

Keine konkreten Verkaufszahlen

Apple wird noch im Juli seine Quartalszahlen bekanntgeben. Unklar ist, ob der iPhone-Hersteller aus Cupertino die Verkaufszahlen der Apple Watch explizit aufführen wird, oder man sie in der Rubrik „andere“, zusammen mit den Verkaufszahlen des iPod, Apple TV und weiteren Produkten „versteckt“.

Rekorde schlecht reden?

Während Brett Arends von Marketwatch ausschließlich auf die Aussagen von Slice Intelligence vertraut und deswegen den Teufel an die Wand malt, sollte man Eines nicht vergessen: Wenn in der ersten Woche 1,5 Millionen Apple Watches „nur in den USA“ verkauft/vorbestellt wurden, und bis Anfang Juni täglich 20 000 Stück und mehr hinzu geordert wurden (+51 Tage), kommt man so auf weitere 1,02 Millionen verkaufter Apple Watches bis Anfang Juni, und weitere X Tausend in der Zeit danach. Apple hätte demnach in den USA binnen dreier Monate mit deutlich mehr als 2,5 Millionen verkaufter Exemplare vier Mal so viele Smartwatches verkauft, wie die Konkurrenz von Android Wear im gesamt Jahr 2014 weltweit – 720 000 Stück.

Die Apple Watch wurde darüber hinaus noch in vereinzelten anderen Märkten angeboten, wie Großbritannien und Deutschland, und ist zuletzt Ende Juni in sieben weiteren Ländern in den Verkauf gegangen. Weitere Länder werden folgen, und so wird Apple in jedem der Länder zu Beginn eine besonders hohe Nachfrage erfahren. Unter dem Strich muss man annehmen, dass Apple schon jetzt mehrere Millionen Apple Watches verkaufen konnte. Dies als Misserfolg zu interpretieren, entbehrt jeder Grundlage.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Apple arbeitet an Prototyp für Siri-Lautsprecher Berichten zufolge testet Apple derzeit einen ersten Lautsprecher-Prototypen, der mit Sensoren zur Gesichtserkennung ausgestattet ist. Genau wie bei Am...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>